Link-Monster

LINK-Monster können vergleichsweise einfach beschworen werden: Es müssen einfach die Karten auf den Friedhof gelegt werden, die als Material aufgeführt sind. Im Fall der Linkspinne sieht man auf dem Bild, dass sie einfach nur „1 normales Monster“ benötigt.

LINK-Monster können zunächst nur in eine der beiden Extra-Zonen beschworen werden. Hast du ein Monster wie „Linkspinne“ bereits beschworen, kannst du das nächste Linkmonster dorthin beschwören, wo der Pfeil hinzeigt. Das klingt zunächst etwas mühselig – zahlreiche Linkmonster kriegen aber durch genau diese Verlinkung starke Effekte. Dabei gibt es zwei Stufen:

  • gelinkt: Wenn diese Karte entweder auf ein Monster (auch nicht-LINKs) zeigt, oder aber ein anderes LINK-Monster auf dieses zeigt.
  • kreuzgelinkt: Wenn beide Monster gegenseitig auf sich zeigen.

Spezial-Version: „Extra Link“

Mit den Linkmonstern ist es möglich, bis zu 7 Monster gleichzeitig zu kontrollieren. Das funktioniert, indem du deine eigenen 6 Monster-Zonen (5 normale + die Extra-Zone) verwendest und durch ein Extra-Link-Muster die Extra-Zone des Gegners kaperst.

Dazu musst du – ausgehend von einer Extra-Zone – eine Kreuzverlinkung bis zur anderen Extra-Zone erzielen. Das ergibt dann eine Art „U-Form“. Du kannst erst ein Monster in die zweite Extrazone packen, wenn alle Zonen bis dorthin kreuzgelinkt sind.