Yugioh Structure Decks – eine Top 5 der besten Decks

Yugioh Structure Decks - Welche sind die Besten? Yugioh Structure Decks gibt es heutzutage ja schon einige. Mittlerweile sind es sogar so viele, dass es Einsteiger recht schwierig haben, noch den Überblick zu Bewahren. Daher möchte ich an dieser Stelle eine Übersicht geben, welche Yugioh Structure Decks meiner Meinung nach die besten 5 zum Einstieg ins Yu-Gi-Oh!-Turnierleben oder auch einfach für das Spiel zu Hause sind. Kleiner Hinweis an alle: Das hier ist ein älterer Artikel, die Decks sind größtenteils nicht mehr erhältlich. Eine aktuelle Übersicht findet ihr hier.



Eine kleine Übersicht über alle Yugioh Structure Decks

Zunächst eine Übersicht über alle Structure Decks, welche mit Stand 12.08.2012 bei uns in Europa für das Yugioh Sammelkartenspiel erschienen sind:

  • Dragon’s Roar: Drachen
  • Zombie Madness: Zombies
  • Blaze of Destruction: Feuer
  • Fury from the Deep: Wasser
  • Warrior’s Triumph: Krieger
  • Spellcaster’s Judgement: Hexer
  • Invincible Fortress: Fels
  • Lord of the Storm: Wind
  • Dinosaur’s Rage: Dinosaurier
  • Machine Re-Volt: Machinen, Apparate
  • Rise of the Dragon Lords: Drachen
  • The Dark Emperor: Karten verbannen
  • Zombie World: Zombies
  • Spellcaster’s Command: Hexer, Zauberzählmarken
  • Warrior’s Strike: Krieger, Zwillingsmonster
  • Machina Mayhem: Maschinen, Apparate, “Maschinenwesen”
  • Structure Deck Marik: Grabwächter, Effektschaden (Burner)
  • Dragunity Legion: Drachen, “Dracheneinheit”
  • Lost Sanctuary: Feen, “Sendboten”
  • Gates of the Underworld: Unterweltler, “Finstere Welt”
  • Dragons Collide: Drachen mit den Attributen FINSTERNIS und LICHT
  • Samurai Warlords: Samurai

Daneben gibt es auch noch die Starter Decks:
Diese haben aber seit langem keinen wirklich großen Spielwert mehr als Decks für Turniere. Sie werden eher gekauft, weil sie recht einfach sind und daher gut geeignet, um das Spiel zu verstehen. Auch nutzen Spieler die Starter, um günstig an die Nachdrucke ehemals teurer Karten zu gelangen.

  • Starter Deck Yugi
  • Starter Deck Kaiba
  • Starter Deck Joey
  • Starter Deck Pegasus
  • Starter Deck Yugi Evolution
  • Starter Deck Kaiba Evolution
  • Starter Deck 2006 (Yu-Gi-Oh! GX Starter Deck)
  • Starter Deck Jaden Yuki
  • Starter Deck Syrus Truesdale
  • Starter Deck 2008 (Yu-Gi-Oh! 5D’s Starter Deck)
  • Starter Deck 2009
  • Starter Deck 2010 (Duelist Toolbox)
  • Starter Deck 2011 (Dawn of the Xyz)
  • Starter Deck 2012 (Xyz Symphony)

Nun aber endlich die Top 5 der Yugioh Structure Decks. (Hinweis: Beachtet, das dies der Stand von 2011 ist. Das Samurai- und das Drachen-Deck sind ebenfalls klasse zum Spielen!) Um euch das Kaufen der Decks etwas zu vereinfachen (und um meine Seite zu finanzieren), verlinke ich die jeweiligen Bilder direkt zu einem Anbieter. Davon haben wir alle etwas :)

Platz 5: Structure Deck Machina Mayhem



Lange Zeit war das Structure Deck Machina Mayhem sehr beliebt. Das lag daran, dass gleich zwei starke Deckarten aus diesem Deck gebaut werden konnten: Zum einen ein Apparate Deck, zum anderen ein Maschinenwesen-Deck. Einzeln und auch kombiniert haben diese beiden Decktypen eine Zeit lang eine Bedeutende Rolle in Turnieren gespielt.
Mittlerweile ist das Thema allerdings etwas unspektakulär. Die Decks sind zwar noch immer gut, aber nicht mehr allzu stark gegen die aktuell gespielten Decktypen. Für Anfänger ist das Deck jedoch immer noch empfehlenswert, weil es ein recht günstiger Einstieg ist mit einem einfach zu spielenden Deck. Theoretisch kann das Deck 3 Mal gekauft werden, um die maximal spielbare Anzahl der guten Karten zu haben, und ist dann absoulut konkurrenzfähig. Es werden keine teuren Karten benötigt.
Allerdings ist das Deck leider in weiten Teilen ausverkauft, weswegen es nur Platz 5 erreicht.
Eine Deckliste: Maschinenwesen Deck

Platz 4: Structure Deck Dragunity Legion



Die Dracheneinheit-Karten (englisch Dagunity) bauen vor Allem auf Synchromonster. Für Drachen-Fans und diejenigen, die gerne schnell starke Synchromonster auf dem Feld haben wollen, ist das Deck die richtige Wahl. Hier liegt aber auch das Problem: Synchromonster sind in dem Structure Deck nicht enthalten. Man muss sie sich also noch einmal extra kaufen/tauschen. Außerdem sind ein paar Dragunities nicht im Starter erhalten, die das Deck stärken. Dracheneinheit Dux Phalanx zum Beispiel ist in Hidden Arsenal 3 und nicht dem Structure enthalten. Deswegen nur Platz 4.
Eine Deckliste: Dracheneinheit Deck

Platz 3: Structure Deck Marik



Das Structure Deck Marik hat neben Karten für Effektschaden vor allem die Grabwächter zum Thema. Aus diesen Grabwächter-Karten kann man sich mit 3 Structure Decks fast vollständig ein gutes und gegen aktuelle Decks spielstarkes Deck bauen. Dazu braucht man zusätzlich noch Grabwächters Anwerber, der aber nur eine Rare Karte ist und daher günstig zu bekommen ist. Leider ist das Deck recht langsam und anfällig gegen Karten, die große Teile des Feldes zerstören, wie Urteilsdrache oder Schwarzer Rosendrache. Karten wie “Straße zum Sternenlicht” werden durchaus in diesem Deck gespielt, um das zu verhindern. Einmal das Feld zerstört, kommt ein Grabwächter-Deck nur noch schwer ins Spiel zurück.
Empfänger-Monster wie Effektverschleierin oder Schwarzflügel – Gale können gespielt werden, wenn man Synchromonster spielen möchte. Xyz-Monster kann man auch spielen, vor allem Rang 3 und 4 Monster. Man muss es aber nicht, weil das Deck auch gut ohne auskommt. Und das rechtfertigt auf jeden Fall Platz 3.
Eine Deckliste: Grabwächter Deck

Platz 2: Structure Deck Lost Sanctuary



Ein neues Deck rund um die Feen hat es zu meinem persönlichen Platz 2 geschafft. Nicht nur, weil ich das Deck selber auch in einer persönlichen Variante, dem Sendboten Monster Mash (nur-Monster-Deck) spiele, sondern weil das Deck auch wirklich stark ist. Wie auch alle anderen Decks, muss man dieses Structure 3 Mal kaufen, um alle starken Karten 3 mal spielen zu können. Das Deck ist momentan in Varianten immer noch von Top-Spielern gespielt, es ist also das durchschlag-kräftigste Deck, was man sich mit Structure Decks zusammenbauen kann!
Allerdings.. und jetzt kommts… das Deck benötigt zur vollen Turnierstärke ein paar ziemlich teure Extradeck-Karten. Darunter Trishula (35 Euro), Schrottdrache (25 Euro) und Leviair (25-30 Euro). Anders als das Dracheneinheit-Deck ist das Sendboten Structure Deck aber auch ohne diese teuren Karten spielbar. Das Main Deck kann fast komplett aus dem Structure gebaut werden, und die genannten Karten sind “nur” eine Verstärkung. Daher Platz 2.
Eine Deckliste: Agent Angel

Platz 1: Structure Deck Gates of the Underworld



Das aktuell noch neueste Deck hat es tatsächlich bei mir auf den ersten Platz geschafft. Nicht, weil es im moment besonders gut ist. Ich selber muss auch zugeben, dass mir das Deck nicht zusagt (deswegen spiele ich ja die Sendboten ;)). ABER: Es ist beinahe vollständig durch das Structure zur Turnierfähigkeit aufbaubar, UND fehlende Karten sind günstig/leicht zu bekommen UND es braucht kein Extradeck, was ja noch mal den Geldbeutel schont. Außerdem lassen sich relativ leicht sehr angriffstarke Monster auf das Feld holen. Auch wenn manche Texte recht lang sind: Im Grunde ist das Spielsystem dieser Deckart – “durch Effekte abwerfen und dann aufs Feld beschwören” schnell erlernt. Beim Feintuning, welche Karten nun gut sind und welche man lieber rausnimmt, könnte es bei Anfängern was hapern. Dazu gibt es aber im Internet Decklisten zum Fistere Welt Thema;). Das Deck ist momentan recht häufig auf Turnieren zu sehen, auch wenn es recht selten als Sieger des Turniers dasteht. Für erste Erfolge wird es aber reichen, und darum gibt es den Platz 1.
Zwei Decklisten: Finstere Welt Deck
Decklisten Finstere Welt Deck 2012

Was meint ihr, ist meine Top 5 gerechtfertigt? Gerne höre ich eure Meinung hier in den Kommentaren oder im Forum :)
Kylina

Yugioh Structure Decks – eine Top 5 der besten Decks: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,67 von 5 (3 Stimmen)
Loading ... Loading ...

10 Gedanken zu “Yugioh Structure Decks – eine Top 5 der besten Decks

  1. naya ich finde zombie world sollte auf platz drei ich spiel das deck ne weile und wurde in tunieren 2mal erster und du brauchst es nur 2mal kaufen

    • Gute Frage! :)
      Da Lost Sanctuary durch die neue Banned Liste kein turnierfähiges Deck mehr bietet, würde ich das Dragons Collide dortin stellen. Das Deck ist instabil in der Form, in der es im Starter ist. Aber es liefert Material für gleich mehrere starke Deckarten, unter anderem Drache, Drache-Ninja-Chaos, Lichtverpflichtet und Chaos.
      MfG

  2. ich würde auch sagen, das structure deck ” the dark emperor” ist auch ein starkes deck, weil indem viele karten aus dem spiel entfernt werden, wird der gegner somit schwächer, da seine guten karten unbrauchbar werden. aber meine karten werden mit jeder entfernten karte stärker.

    zusätzlich mit der karte “D.D Dynamit” lässt sich so ein megageiler schaden an den gegner ausrichten^^. bei meinen kämpfen regte es die gegner immer auf, wenn ich bei meinem letzten zug diese karte spielt :D.

    also meiner meinung nach sollte dark emperor wenigstens auf platz 2-3 sein^^.

    • Danke für deine Meinung. Die Liste der Structure Decks ist mittlerweile auch schon was älter. Für 2013 will ich noch einmal eine neue Top 5 machen. Sobald ich die Zeit dazu habe, wahrscheinlich sogar mit Umfrage, damit mehr als nur meine eigene Meinung ausgewertet wird. :)

  3. Ich bin zwar kein Anfänger, trotzdem habe ich mich seit Jahren nicht mehr mit yu-gi-oh beschäftigt. Welches deck würde sich so den empfehlen?? Ich bin früher ohne 3-mal kaufen ausgekommen, ich habe ab und zu ein paar booster gekauft und regelmäßig aufgerüstet/verbessert ;). Außerdem wollte ich fragen warum lost sanctuary 30€ kostet und das Finsternis deck 10€, ist schon ein bisschen heftig.
    Falls sich jemand die Zeit nimmt könnte er mir such bitte in ein paar Sätzen erklären was dieses XYZ sein soll?
    Danke im vorraus :)

    Lg Yami Lami

    • Hi,
      der Gedanke beim dreimal kaufen ist es einfach, dass man die stärksten Karten auch so oft wie möglich spielen sollte. Wer nur zum Spaß und außerhalb von großen Turnieren spielt, dem reicht auch ein Structure.
      Manche Decks sind nahezu ausverkauft, darum sind die Kosten recht hoch gegangen. Das nächste gute Structure wird “Saga of the Blue Eyes White Dragon” im September werden.

  4. Hallo hab mir aus Saga ein Deck gebaut und aus den Wasserdecks (fury from the deep und dem Neuen Wasserdeck sorry mir ist der Name entfallen)beide sind recht spielstark, hab sie aufgerüstet mit Spiegel des Drachen, Fünfköpfiger und anderen Drachenkarten, das Wasserdeck mit Nixenrüstungsmonster, Rosendrache und Bahamuthai. Leider hat die Liste das Wasserdeck doch etwas erwischt, macht halt schon viel aus wenn man plötzlich Karten nur noch einmal spielen darf, muss jetzt wieder rumtüfteln. Das mit XYZs ist so die sind im Extradeck (alt Fusionsdeck)auf den XYZ steht drauf was du brauchst z.B. 2 3 Sterne Monster, sobald du die auf dem Feld hast kannst du den XYZ spezialbeschwören, die zwei Monster werden als Material unter den XYZ geschoben und können für einen Effekt auf den Friedhof gelegt werden. Dabei gibts drei Sachen zu beachten 1. das Material liegt nicht auf dem Feld(zählt z.B.nicht bei der Fünfmonster beschränkung mit) sondern hängt am XYZ an. 2. XYZ haben keine Stufe sondern Rang (was ich persönlich ziemlich blöd finde, denn alle Karten wie z.B. Stufenbeschränkung funktionieren nicht)3. werden XYZ auf die Hand gegeben landen sie im Extradeck. mfg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>