Zauberkarten

Zauberkarten unterstützen dich bei Yu-Gi-Oh!, weshalb sie in fast jedes Yu-Gi-Oh!-Deck gehören. Für Zauberkarten gelten ein paar einfache Regeln:
  • Du kannst sie in deinen Main Phasen aktivieren, also offen in deine Zauber- und Fallenkartenzone legen.
  • Du kannst sie verdeckt in deine Zauber- & Fallenkartenzone legen.
  • einmal aktiviert, gelangen normale Zauberkarten, Ritualzauberkarten und Schnellzauberkarten nach der Auflösung ihres Effekts in den Friedhof.
Wie auch bei den Monstern gibt es verschiedene Typen von Zauberkarten, die nachfolgend erklärt werden.

Normale Zauberkarten

Yugioh-Regeln: Normale Zauberkarten Normale Zauberkarten erkennst du daran, dass sie kein besonderes Zeichen haben. Der weitere Aufbau ist wie folgt: 1: Name der Zauberkarte 2: Art der Zauberkarte: Durch ein Zeichen wird dies klar. Normale Zauberkarten haben kein spezielles Zeichen. 3: Sammlernummer 4: Kartentext



Ritualzauber

Yugioh-Regeln: Permanente ZauberkartenRitualzauber werden dazu benutzt, starke Rituale auf das Feld zu rufen. Um eine Ritualzauberkarte aktivieren zu können, benötigst du:
  • das Ritualmonster auf deiner Hand
  • Genug andere Monster (außer dem Ritualmonster) auf dem Feld und deiner Hand, um die benötigte Stufe zu erreichen
Es gibt Ausnahmen zu dieser Regel, allerdings sind diese Ausnahmen eher selten.

Permanente Zauberkarten

Yugioh-Regeln: Ritual-ZauberkartenPermanente Zauberkarten bleiben nach dem Ausspielen (Aktivieren) auf dem Feld liegen, bis ein Effekt sie zerstört. Das kann auch ihr eigener Effekt sein. Niemals aber kannst du eine permanente Zauberkarte "einfach so" vom Feld weglegen.

Ausrüstungszauber

Yugioh-Regeln: Ausrüstungs-ZauberkartenAusrüstungszauber können an eigene oder gegnerische Monster angelegt werden. Wie auch permanente Zauberkarten bleiben Ausrüstungszauber so lange liegen, bis sie durch einen Effekt zerstören. Zudem zerstören sie sich automatisch, wenn das ausgerüstete Monster nicht mehr offen auf dem Feld liegt.

Feldzauber

Yugioh-Regeln: FeldzauberkartenFeldzauber funktionieren wie permanente Zauberkarten. Für die Feldkzauberkarte gibt es eine spezielle Zone. Wenn du also bereits alle 5 Zauber- und Fallenkartenzonen benutzt, kannst du sie trotzdem spielen, da sie ja nicht in diese 5 Plätze gehört. Wichtig: Es kann immer nur eine offene Feldzauberkarte auf deiner Spielfeldseite sein. Du kannst aber jederzeit in deinen Main Phasen eine neue Feldzauberkarte aktivieren oder verdeckt setzen, um die Alte auf den Friedhof zu legen. Dein Gegner kann parallel eine eigene Spielfeldzauberkarte auf seiner Spielfeldseite haben. Hast du bereits eine offene Feldzauberkarte liegen und setzt oder aktivierst eine Neue, so wird die alte Feldzauberkarte auf jeden Fall auf den Friedhof gelegt, auch wenn dein Gegner die Aktivierung der neuen Karte annuliert.

Schnellzauber

Yugioh-Regeln: SchnellzauberkarteSchnellzauber sind die einzigen Zauberkarten, die du auch außerhalb deiner Main Phasen aktivieren kannst. In deinem eigenen Zug kannst du Schnellzauber jederzeit von deiner Hand aktivieren. Wenn du eine Schnellzauberkarte setzt, kannst du sie zudem sogar im gegnerischen Zug spielen (sie funktioniert dann also wie eine Falle). Werden Schnellzauberkarten gesetzt, können sie nicht im selben Zug noch aktiviert werden. Setzt du also einen "Mystischen Raum-Taifun", muss du bis zum Zug deines Gegners warten, um ihn wieder aktivieren zu können. Wichtig: Schnellzauberkarten haben eine Zaubergeschwindigkeit von 2. Damit haben sie eine höhere Zaubergeschwindigkeit als alle anderen Zauberkarten. Daher können sie an andere Effekte angekettet werden oder zur Reaktion auf Aktionen genutzt werden. Wie genau das Ketten funktioniert, wird in einem späteren Teil erklärt. Weiter mit: Fallenkarten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.