Structure Decks der beiden Götterkarten Slifer und Obelisk
Schick anzusehen, aber wird auch etwas dahinter stecken? Die neuen Götterkarten Structure Decks.

Mit den offiziellen KONAMI Götterkarten Structure Decks gibt es bald eine günstige Möglichkeit, Götterkartendecks sein Eigen zu nennen: Im Juni 2021 werden gleich zwei Decks erscheinen – eines zu Slifer, und eines zu Obelisk. Für rund 10 Euro können Fans der Serie wenig falsch machen.

Daten in kurz:

NameEgyptian God Deck: Slifer the Sky Dragon & Egyptian God Deck: Obelisk the Tormentor (Englischer Name, Deutscher noch nicht veröffentlicht)
Preisjeweils etwa 10 €
Erscheint10. Juni 2021
Anzahl der Karten40 Karten, davon 4 Ultra Rare und 4 Super Rare
Weitere Extras1 einfache Papier-Spielmatte („Deluxe Spielmatte mit Duellguide“)
EindruckDieses Structure Deck wird voraussichtlich eher für Gelegenheitsspieler und Sammler sein. Wer auf Turnieren spielen will, wird voraussichtlich viele zusätzliche Karten benötigen.

Zum Slifer-Deck

Die Strategie des Slifer-Decks wird es sein, viele Spielmarken (Token) zu generieren, um möglichst schnell 3 Tributmonster für Slifer zu haben. Es wird Karten in dem Deck geben, die einen weitere Karten ziehen lassen, damit Slifer möglichst stark wird.

Es wird eine neue Zauberkarte geben, die alle gegnerischen Monster zerstört. In der eigenen Main Phase aktiviert, wird man zudem Karten ziehen können.

Kartenliste des Slifer-Decks

(wird ergänzt, sobald bekannt)

Zum Obelisk-Deck

Dieses Deck nutzt Monster, die sich selbst wiederbeleben. Damit ist es dann möglich, die 2 Tribute für Obelisks Effekt zu erbringen.

Mit der neuen Zauberkarte „Fist of Fate“ kann man einen Monster-Effekt negieren und das Monster zerstören. In der Main Phase aktiviert, darf man sogar noch alle Zauber- und Fallenkarten des Gegners zerstören.

Kartenliste des Obelisk-Decks

(wird ergänzt, sobald bekannt)

Structure Decks zu den Götterkarten Slifer & Obelisk
Avatar

Kylina

Kylina beschäftigt sich schon seit 2003 mit dem Yu-Gi-Oh! Sammelkartenspiel und ist Besitzer von Yugioh-Forum.com. Die jahrelange intensive Beschäftigung mit dem Spiel führte dazu, dass sie Head Judge (Oberschiedsrichter) vieler YCS Turniere und Europameisterschaften wurde. Ihr schiedsrichterliches Highlight war der Head Judge Posten auf der Weltmeisterschaft 2014 in Rimini. Heutzutage kümmert sie sich um die europaweit bekannten Turniere von Silver-Cards.de, die regelmäßig in Ihrer Heimatstadt Köln stattfinden (mehr dazu unter https://silver-cards.de/news/yugioh-turniere-von-silver-cards-de/). Zudem kümmert sie sich als Main Event Manager um die Abläufe der großen europäischen Turniere (Yugioh Championship Series, Europameisterschaft, manchmal auch die deutsche Meisterschaft). Sagt gerne auf den Events Hallo! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.