Monster sind das Herzstück von Yu-Gi-Oh!. Mit ihnen greifst du in der Battle Phase an und kannst die Lebenspunkte deines Gegners auf 0 bringen. Es gibt verschiedene Arten von Monstern, die wir dir im Folgenden erklären.

Normale Monster

Yugioh-Regeln: Normale Monster Normale Monster sind die einfachsten Karten des Yugioh-Sammelkartenspiels. Wie andere Monster-Typen auch enthalten sie folgende Bestandteile:
1: Name des Monsters
2: Eigenschaft, auch „Attribut“ genannt. Möglich sind: Licht, Finsternis, Erde, Feuer, Wasser und Wind.
3: Level
4: Sammlernummer
5: Typ
6: Kartentext. Bei normalen Monstern hat der Kartentext keine Bedeutung.
7: Angriffs- (ATK) und Verteidigungswert (DEF)

Effekt-Monster

Yugioh-Regeln: Effekt Monster Effekt-Monster sind quasi normale Monster bis auf die Tatsache, dass sie mit eigenen Effekten dein Spiel unterstützen können. Sollte der Kartentext nichts anderes sagen, kannst du Monster-Effekte nur in deiner Main Phase 1 und 2 aktivieren. Ebenso kannst du Monster-Effekte nicht innerhalb einer Kette oder als Reaktion aktivieren, es sei denn, der Kartentext erlaubt es dir. (Mehr zur Erstellung von Ketten später.)

Ritual-Monster

Yugioh-Regeln: Ritual Monster
Ritual-Monster kannst du als Spezialbeschwörung beschwören, indem du die auf der Karte angegebenen Anweisungen befolgst. Im Fall vom abgebildeten „Schwarz Glänzenden Soldat“ musst du also die Ritual-Zauberkarte „Schwarz Glänzendes Ritual“ auf deiner Hand aktivieren, um ihn aus deiner Hand als Ritualbeschwörung zu aktivieren.

Wenn du eine Ritualbeschwörung machen willst, spielst du einfach in deiner Main Phase die Ritualzauberkarte aus, die das Monster beschwören soll. In der Effekt-Auflösung legst du dann Monster mit der erforderlichen Level-Anzahl ab, sodass dein Ritual-Monster das Feld betreten kann.

Fusions-Monster

Yugioh-Regeln: Fusions Monster
Fusions-Monster behälst du im Extra-Deck, bis sie das Feld betreten können. Fusions-Monster kannst du spezialbeschwören, indem du die Karte „Polymerisation“ von deiner Hand in deiner Main Phase aktivierst während du alle passenden Fusions-Materialmonster in deiner Hand hast. Im Fall von „Blauäuigiger Ultimativer Drache“ brauchst du also 3 „Blauäuigiger Weißer Drache“ auf deiner Hand.

Es gibt auch einfachere Arten, Fusions-Monster zu beschwören. Eine davon betrifft neuere Fusions-Monster, die teilweise auf ihrem Effekt-Text eine Kontaktfusion zulassen. Dann wird die Karte „Polymerisation“ nicht mehr benötigt, dafür müssen aber alle Monster auf deiner Spielfeldseite liegen. Sie können auch verdeckt sein.

Synchro-Monster

Yugioh-Regeln: Synchro Monster
Synchro-Monster sind in deinem Extra-Deck untergebracht. Du kannst sie rufen, indem du die nötigen Synchro-Materialmonster von deiner Seite des Spielfeldes auf den Friedhof legst. Im Normalfall benötigt ein Synchro-Monster einen „Empfänger“ (das steht auf der Karte neben dem Typ des Monsters) und mindestens einen nicht-Empfänger, sodass die kombinierte Stufe der Monster die Stufe des Synchromonsters ergibt. Beim „Schwarzen Rosendrachen“ kannst du also zum Beispiel einen Empfänger der Stufe 1 und einen oder mehrere nicht-Empfänger, die zusammen Level 7 ergeben.

Xyz-Monster (Aussprache: „Exceed-Monster“)

Yugioh-Regeln: Xyz Monster
Xyz-Monster – früher auch „Exeeds“ genannt – sind die neuesten Monster, die es im Yu-Gi-Oh!-Sammelkartenspiel gibt. Auch Xyz-Monster bewahrst du im Extra-Deck auf, bis du eine Gelegenheit hast, sie zu beschwören. Wichtig ist: Xyz-Monster haben keine Stufe, sondern einen Rang. Du kannst ein Xyz-Monster also nicht für eine Synchro- oder Ritualbeschwörung benutzen, weil es eben keine Stufe hat.
Für eine Xyz-Beschwörung benötigst du die angegebene Menge an Monstern mit gleichem Level auf deiner Spielfeldseite. Lege diese Monster zusammen und das Xyz-Monster oben drauf, um eine Xyz-Beschwörung durchzuführen.

Pendel-Monster

Pendel-MonsterPendel-Monster zeichnen sich dadurch aus, dass sie wie im Bild rechts zweifarbig sind. Pendelmonster können wie Normale Monster beschworen und gesetzt werden, und durch Effekte anderer Karten wie „Wiedergeburt“ spezialbeschworen werden. Oft haben Pendelmonster einen Effekt, der dann wie gewohnt genutzt werden kann. Das ist der untere der beiden Texte.
Statt das Monster zu beschwören, kannst du es aber auch in eine von zwei Pendelzonen legen. Ab der Aktivierung gilt die Pendelkarte dann als Zauberkarte, und nicht mehr als Monster. Und sobald die Pendelkarte in der Pendelzone liegt, kannst du auch den Pendeleffekt nutzen. Das ist der obere der beiden Texte auf der Pendelkarte. Du kannst Pendelmonster in der Pendelkartenzone nicht austauschen, bis die alte Karte weggelegt worden ist (z.b. durch Zerstörung).
Hast du zwei Pendelkarten in den beiden Pendelzonen, guckst du dir am besten die beiden Skalenwerte neben dem ersten Text an. Alle Monster in deiner Hand, die ein Level haben, welches zwischen diesen beiden Werten ist, kannst du nun einmal die Runde gleichzeitig auf das Feld spezialbeschwören. Hast du also die Skalenwerte 1 und 7 auf dem Feld, kannst du beliebig viele Monster der Stufen 2 bis 6 von deiner Hand spezialbeschwören.
Wenn ein Pendelmonster vom Feld auf den Friedhof gelegt werden sollte, wird es stattdessen auf das Extradeck gelegt. Von dort kann es mit der nächsten Pendelbeschwörung spezialbeschworen werden.

Weiter mit: Zauberkarten

37 Gedanken zu „Monster

Schreibe einen Kommentar zu Kylina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.