Zeitliche Organisation eines Yugioh Großevents

Ab einer dreistelligen Zahl an Spielern nimmt der organisatorische Aspekt eines Turniers immer mehr zu. Denn es entstehe Zeitfresser, die in der Summe dafür sorgen, dass ein Turnier deutlich später als erwartet oder gewünscht endet. Andere Dinge liegen einfach an der Zahl der Spieler. Im Folgenden daher ein paar Erfahrungswerte, weshalb ein Turnier länger dauern kann, und Möglichkeiten, wie ihr zu einem flüssig laufenden Turnier beihelfen könnt.

Typischer zeitlicher Ablauf eines Turniers

Im Folgenden zunächst einmal ein Beispiel eines real existierenden Turniers, dass 150 bis 200 Spieler erwartet:

Anmeldung: ab 09:30 Uhr
Anmeldeschluss: ca. 11:30 Uhr
Turnierbeginn: 12:00 Uhr
Ende der Vorrunden: voraussichtlich 18:45 Uhr

Die Anzahl der Runden ist abhängig von der Spielerzahl gemäß offizieller Turnierrichtlinien:
65 bis 128 Spieler: 7 Runden, Top 8
129 bis 256 Spieler: 8 Runden, Top 16
257 bis 512 Spieler: 9 Runden, Top 16
513 bis 1.024 Spieler: 10 Runden, Top 32
Die Rundenzeit beträgt gemäß der Vorgaben 40 Minuten. Eine durchschnittliche Runde dauert von Aushang zu Aushang etwa 1 Stunde.

Wir sehen hier schon ein paar Auffälligkeiten.
Anmeldeschluss ist um 11:30 Uhr, aber Start der Runde erst 30 Minuten später: Das liegt daran, dass viele Spieler erst kurz vor Ende der Anmeldezeit die Anmeldung vornehmen. Die meisten Veranstalter handhaben es so, dass die Spieler, die noch rechtzeitig in der Schlange sind, sich anmelden können. Aber das sorgt natürlich für Verzögerungen, die nicht nötig wären, wenn die Spieler früher da wären.
Eine andere Möglichkeit ist es, kurzfristig einen zweiten Laptop für die Anmeldung zu verwenden. 2 ist schließlich (fast) doppelt so schnell wie ein Laptop. Die Daten kann man ganz einfach per USB-Stick übertragen, indem man die Option nebenan wählt.

Import der angemeldeten Spieler vom Ersatz-PC

Import der angemeldeten Spieler vom Ersatz-PC


40 Minuten Rundenzeit, aber 1 Stunde von Aushang zu Aushang: Nach 40 Minuten Time-Out wird für die noch stattfindenden Spiele die End-Of-Round-Prozedur eingeleitet. Bei Spielern, die meinen, dass sie nun alle Zeit der Welt hätten (was FALSCH ist), kann diese Prozedur sehr lange dauern. Daher sind hier Schiedsrichter gefordert, die die Spieler zunächst dazu auffordern, zügiger zu spielen, um dann ggf. eine Spielstrafe zu vergeben.

Tatsächlicher Aufbau für Helfer & organisierende

Zu den Daten für die Öffentlichkeit kommen für Helfer und Veranstalter weitere Zeitfelder:

Aufbau der Tische, Tischnummern, Computer etc.. (Veranstalter): ab 8:00 Uhr
Anmeldung (Veranstalter, Schiedsrichter): ab 09:30 Uhr
Prüfen der Decklisten (Schiedrichter): 10:00 bis 12:00, parallel zur Anmeldung, sodass Fehler vor Runde 1 ausgerufen werden können und nur ein Deck Error – minor (Warning) verursachen. (Anmerkung: Dies ist Vorgabe bei Regionals, kann aber bei anderen Turnieren abweichen. Bei Einsammlung der Decklisten in Runde 1 sind die Spielstrafen bei illegalen Decks höher.)
Anmeldeschluss: ca. 11:30 Uhr
Vorbereiten der Turnierarea: vor 12:00 Uhr
Turnierbeginn: 12:00 Uhr
Ende der Vorrunden: voraussichtlich 18:45 Uhr
Abbau: nach Ende des Turniers

Alle Turnierhelfenden sind also im Normalfall länger da, als es die Spieler sind. Und trotzdem nach einiger Zeit ein gewisser Ablauf vorhanden ist, gibt es immer wieder Dinge, an denen ein Turnier hapert:

  • Die Anmeldung geht nicht schnell genug: Oft liegt das daran, dass einer alles gleichzeitig machen möchte. Ab einer gewissen Spielermenge lohnt es sich zeitlich, Aufgaben zu splitten. Zum Beispiel sammelt einer das Geld und nimmt die Deckliste an, während der andere die Turniersoftware bedient.
  • Eine größere Spielermenge kommt zu spät. Hier heißt es immer, den Einzelfall abzuwägen: Möchte man einer großen Spielermenge das Match Loss in Runde 1 antun, oder wartet lieber das ganze Turnier auf diese Teilnehmer?
  • Die Spielerpaarungen („Pairings“) sind schlecht zugänglich oder auf andere Art so angebracht, dass sich die Spieler am Papier knubbeln und nicht wirklich vorankommen. Abhilfe schafft es, mehrere Aushänge an verschiedenen Stellen auszuhängen. Daneben gibt die Turniersoftware die Möglichkeit, die Aushänge nach Nachnamen zu splitten. So kann man beispielsweise die Nachnamen mit A bis M woanders hängen lassen als die Nachnamen N bis Z – schon muss nur noch die Hälfte aller Spieler die Hälfte der Liste durchsuchen. Eine Menge gesparte Zeit.

Ein Gedanke zu “Zeitliche Organisation eines Yugioh Großevents

  1. Hallo

    ich bin Robin und bin erst vor kurzem auf Yu gi oh! gekommen. Ich bin noch ziemlich unerfahren. Zurzeit schaue ich Yu gi oh! GX an und es fasziniert mich. Es fällt mir auch schwer mich für eine Sorte von Yu gi oh! Wesen zu entscheiden. Schreibt mir einfach einmal ich freu mich schon:D

Schreibe einen Kommentar zu Robin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.