Matthias K (Artemis Anti) gegen Florian (Monarch)

Gerade eben sagte ich noch, dass ich heute gar keine schriftlichen Coverages machen möchte. Aber dann sah ich, dass Matthias mit seinem Artemis Anti in der letzten Vorrunde auf Tisch 4 spielt. Matthias möchte sein Deck bis zur Deutschen Meisterschaft nicht veröffentlichen. Daher haben wir uns auf ein Zwischending geeinigt, indem ich sein Deck in Aktion festhalte. Beim Würfelwurf gewinnt Florian und entscheidet sich, anzufangen.

Spiel 1: Start von Florian

Florian spezialbeschwört Super Quantum Red Layer. Danach folgt Edea als Normalbeschwörung, und ein Eidos über Edeas Effekt. Edea und Red Layer werden tributiert für Erebus, der als zweite Normalbeschwörung von Eidos ermöglicht wurde. Erebus‘ Effekt legt Pantheismus und Der Primäre Monarch in den Friedhof, und mischt eine Handkarte von Matthias zurück ins Deck. Über Pantheismus‘ Friedhofseffekt erhält Florian eine weitere Pantheismus auf die Hand. Mit dieser wirft er einen Primären Monarch von der Hand ab, um zwei Karten zu ziehen. Er setzt eine Zauber/Fallenkarte verdeckt und gibt ab. Matthias zieht und überlegt, was er mit seinen fünf Handkarten anstellen kann. Er beschwört Leitende Ariadne, und aktiviert daraufhin Tal der Toten. Dann legt er Moon Mirror Shield an Ariadne an. Ein kurzes Lachen von Florian zeigt, dass er wenig gegen den Angriff ausrichten kann. Erebus wird durch Angriff zerstört. Eine weitere Ariadne wird in die Scale gelegt, und eine Zauber-/Fallenkarte verdeckt. In der End Phase aktiviert Florian einen Twin Twister auf Tal der Toten und das verdeckte Solemn Strike. In seinem eigenen Zug nutzt Florian den Pantheismus aus seinem Friedhof, um sich Hartnäckigkeit der Monarchen auf die Hand zu nehmen. Diese sucht Stormforth. Stormforth wiederum opfert Ariadne, zusammen mit dem Eidos auf dem Feld, für Erebus. Erebus Effekt mischt die Scale wieder herein, ebenso wird der Moon Mirror Shield für seinen eigenen Effekt wieder ins Deck gelegt. Florian greift auf freies Feld an. Matthias zieht ein Monster, sieht sich das Feld an und gibt auf. Matthias gibt an, dass seine Hand eine der schlechtesten war, die er bisher im Turnier hatte. Durch Twin Twister war das Spiel dann endgültig für Florian entschieden. Es steht 1:0 für Florian.

Spiel 2

Nachdem Matthias das letzte Duell verloren hat, fängt er nun an. Er beschwört Kycoo und setzt 4 Zauber-/Fallenkarten. Florian zieht und überlegt etwas länger. Dann beschwört er Eidos und aktiviert dessen Effekt, woraufhin Matthias Solemn Strike aktiviert. Matthias ist dran und greift an. Er verbannt den Eidos mit Kycoo. Dann setzt er eine Karte. Florian ist dran, beschwört einen weiteren Eidos und aktiviert dessen Effekt. Wieder stört ein Solemn Strike sein Spiel. Er gibt ab. Matthias zieht, greift wieder an, verbannt wieder den Eidos und setzt wieder eine Karte. Florian aktiviert Pantheismus und wirft Der Primäre Monarch ab, um zwei Karten zu ziehen. Er zieht Zwillings-Twister! Matthias legt eine Chaos-Fallgrube und eine Ultimate Providence in den Friedhof. Danach beschwört Florian Edea, die durch Warning negiert und zerstört wird. Matthias zieht, greift wieder an, verbannt wieder und setzt eine Zauber/Fallenkarte. Florian zieht und gibt auf. Es steht 1:1 dank Kycoo mit zu viel Backrow.

Spiel 3

Florian entscheidet, anzufangen. Er überlegt wieder etwas länger. Er setzt nur eine Zauber-Fallenkarte und gibt ab. Matthias aktiviert Topf der Gegensätzlichkeit. Er wählt aus den aufgedeckten Karten – Solemn Strike, Donnerkönig Rai-Oh und Ariadne - das Strike aus. Daraufhin beschwört er Verbanner der Strahlen und greift an. In Main Phase 2 setzt er 3 Zauber-/Fallenkarten, rüstet den Verbanner der Strahlen mit Moon Mirror Shield aus und legt eine Ariadne in die Scale, um keine Kosten für seine Konterfallen zu bezahlen. Florian beschwört Edea und aktiviert den Effekt, woraufhin Matthias Strike aktiviert. Matthias aktiviert einen weiteren Topf der Gegensätzlichkeit. Dieser deckt Kycoo, Cursed Seal oft he Forbidden Spell und den letzten Topf der Gegensätzlichkeit auf. Er wählt Cursed Seal of the Forbidden Spell. Dann greift er wieder an, und setzt eine Zauber/Fallenkarte. Florian zieht in seiner Draw Phase. Er aktiviert Pantheismus und verbannt dafür Rückkehr der Monarchen, um zwei Karten zu ziehen. Dann gibt er ab. Matthias zieht, greift an, gibt ab. Es steht 8000 LP zu 3200 LP. Florian aktiviert Sturmkraft der Monarchen, woraufhin Matthias Maske der Beschränkung ankettet. Florian gibt ab. Matthias zieht und spielt Donnerkönig Rai-Oh aus. Florian gibt auf. Matthias gewinnt mit Artemis Anti (ohne die Artemis zu ziehen) gegen Florian mit Monarch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.