Sammelkartenspiel HEX erhält neue Upgrades (Anzeige)

KEYART_2016_Digital_1920pxBereits vor einigen Monaten berichteten wir von dem Sammelkartenspiel HEX: Shards of Fate, welches als Multiplayer-Spiel online gezockt werden kann. Mittlerweile ist das Spiel bereits bei der vierten Karten-Erweiterung „Primal Dawn“ angelangt. Wer das in der einfachen Version kostenlose Spiel noch nicht getestet hat, sollte einmal einen Blick darauf werfen.

Im Folgenden lest ihr zunächst von der neuen Erweiterung. Wer dann noch mehr Infos rund um das Spiel möchte, erfährt danach Grundlegendes zum Spielen, und wo ihr das Spiel umsonst und sofort herbekommt.

Das bringt die neue Erweiterung

Primal Dawn Logo (final)Die neue Erweiterung „Primal Dawn“ bringt nicht nur Karten. Denn als online Multiplayer-Spiel geht da natürlich noch mehr als bei den Karten, die wir im Laden kaufen :)

  • 325 neue Karten: Mit dabei sind nun auch Karten, die in der Funktion den permanenten Zauberkarten aus Yugioh ähneln. Sie bleiben nach dem Ausspielen auf dem Feld, statt direkt in die Krypta (Ablagestapel) zu gehen. Mit der Kartenfähigkeit „Machtvoll“ können einige Karten nun ihre Werte verdoppeln.
  • 105 neue Gegenstände
  • 7 neue Hüllen
  • 6 weitere Helden:Das könnt ihr euch in etwa wie die „Deck Master“ aus dem Anime vorstellen. Da gute zu haben, ist also wichtig.
  • Neues Turnierformat „Sealed Gauntlet(Progressiv)“: Im Grunde handelt es sich um ein normales Sealed-Format, in dem Karten aus Boostern zum Deckbau genutzt werden. Allerdings erhält man beim ersten Sieg ein weiteres Booster, und kann sein Deck noch abändern. Selbiges beim dritten Sieg.

Mehr Infos zu HEX: Shards of Fate

Angel-of-AgonyDa viele der Leser von yugioh-forum.com noch wenig Erfahrung mit anderen Sammelkartenspielen haben, hier ein paar grundlegende Hinweise, wie das Spiel funktioniert. Viel umfangreicher und besser gibt es die Erklärung im Tutorial beim Spiel selbst, welches übrigens vor Kurzem ein Update erhalten hat. Daher fasse ich mich hier kurz:
Das Deck baut ihr aus mindestens 60 Karten, dabei darf jede Karte bis zu 4 mal gespielt werden. (Die Ausnahme beim Deckbau macht das oben schon genannte Sealed Spiel aus, welches einfach ein Deck aus zufälligen Boostern zusammenstellen lässt. ) Neben dem Deck selbst gibt es einen Helden, der quasi deine Spielfigur ist und ebenfalls als Karte repräsentiert wird. Dieser Held hat eine gewisse Menge an Lebenspunkten. Sind die Punkte vom gegnerischen Helden auf 0, hast du das Spiel gewonnen.
Wie auch bei Yu-Gi-Oh! ist das Spiel aufgeteilt in Main Phases und eine Kampfphase, in der du mit deinen Kreaturen angreifen kannst. Wer schon mehrere Sammelkartenspiele gespielt hat, wird sich sehr leicht einfinden. Alle anderen werden es auch nicht schwer haben, da sowohl das Tutorial als auch die „einfach mal starten“ (Trial and Error-) Methode ganz gut zum Einstieg funktionieren.

Wenn du Karten nicht brauchst, kannst du sie in ein Auktionshaus direkt im Spiel geben. So hast du dann die Möglichkeit, dafür etwas zu erhalten, anstatt einfach eine riesige Sammlung ungenutzter Karten anzuhäufen.

Spielformate

HEX: Shards of Fate macht aus, dass du das Spiel nicht nur 1:1 gegen einen Gegner (PvP) spielen kannst. Wenn du möchtest, kannst du nämlich stattdessen auch auf Kampagnen eine Welt erforschen. Bei dieser Kampagne, die zukünftig noch weiter ausgebaut werden soll, kannst du dabei deinen Charakter upgraden. Bereits jetzt handelt es sich laut Hersteller um 15 Stunden Spielzeit alleine für diese Kampagne.
Wenn du allerdings lieber auf Siege und kompetitives Spiel gehen möchtest, bietet dir HEX: Shards of Fate mehrere Turnierformate.

Wie ihr startet

Xentoths-MaliceDas Spiel HEX ist zunächst einmal kostenlos. Starten kannst du entweder, indem du dir das Spiel kostenlos über Steam holtst, oder indem du diesem Link zum Anbieter folgst und es dort – ebenfalls kostenlos – downloadest. Kleine Warnung vorweg: Das Spiel hat einen mächtigen Umfang, daher kann das Laden je nach Internetverbindung etwas dauern.
Wie in vielen Online-Spielen heutzutage kostet das Spielen erst einmal nichts. Wenn du aber etwas Besonderes haben möchtest, dann zahlst du für diese Extras. Wenn dir das Spiel also gefällt, dann unterstütze es, indem du ein paar Euro ausgibst. Gezwungen ist aber keiner :)

Habt ihr schon HEX: Shards of Fate gespielt? Wie ist euer Eindruck?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.