Deckvorstellung: Es blühen die Rosen wie…Rosenengel

rosaria-rosenfee-pflanze-yugiohHallo,
nachdem ich eine längere Winterpause eingelegt habe, melde ich mich wieder einmal mit einem Artikel. Diesmal geht es um eine äußerst verrückte Deckidee, die mir beim Anblick der Kartenliste von Legacy of the Valiant gekommen ist. Dabei ist mir eine Karte mit dem Namen Königinengel der Rosen, die zu einem kleinen Thema gehört: den Rosenengeln.

Wenn man dieses Themea dann noch mit starken Pflanzenmonstern spielt, kommt man auf eben jene Deckidee.
Bevor es ans Eingemachte geht, ist hier erst einmal die Deckliste:

Monster(23)
3 Gefallener Rosenengel
3 Königinengel der Rosen
2 Rosaria, der stattliche gefallene Rosenengel
3 Botanisches Mädchen
3 Phönixianischer Samen
3 Phönixianischer Büschelamarylis
2 Einzelfeuerblüte
3 Spore
1 Löwenzahn-Löwe

Zauber(12)
2 Inzahlungsnahme
2 Topf der Gegensätzlichkeit
3 Sturm der Wohlgerüche
1 Törichtes Begräbnis
1 Gedankenkontrolle
3 Mystischer Raum Taifun

Fallen(5)
1 Reißender Tribut
1 Dimensionsgefängnis
1 Ernste Warnung
2 Spiegelkraft

Extra Deck(15)
3 Königin der Dornen
3 Famose Rose
1 Sternstaubdrache
1 Schwarzer Rosendrache
3 Mecha-Phantomungeheuer Drachossack
2 Nummer 49: Glücksmelodie
2 Nummer 17: Leviathan-Drache

Strategie des Decks

Das Deck spielt auf die Spezialbeschwörung von starken Pflanzenmonstern der Stufe 7 oder höher, die dann für Rosaria, der stattliche gefallene Rosenengel, geopfert werden. Dieser kann nur als Spezialbeschwörung von der Hand beschworen werden, wenn man eine Pflanze mit Stufe 7 oder höher von der Hand verbannt und eine vom Friedhof. Dafür kann er bis zur End Phase die Effekte aller anderen offenen Karten annullieren, die bei der Aktivierung dieses Effektes auf dem Spielfeld liegen. Damit kann man sich zwar auch ins eigene Fleisch schneiden, aber um z. B. um den störenden Effekt von Maid mit den blauen Augen zu umgehen oder Geistersensenmann loszuwerden ist er perfekt. Man muss einfach aufpassen.

Doch wie kann ich die Beschwörungsbedingung erfüllen?

Hierfür dienen Gefallener Rosenengel, Königinengel der Rosen und Phönixianische Büschelamarylis. Gefallener Rosenengel kann als Spezialbeschwörung beschworen werden, indem man eine seiner Pflanzen auf die Hand zurückgibtst, außer einen anderen gefallenen Rosenengel. Wenn man dies tut, wird der gefallene Rosenengel, wenn er das Spielfeld verlässt, verbannt.

Der gefallene Rosenengel ist mit 2400 ATK angriffsstark und hat im übrigen genau Stufe 7, sowie die Königinengel der Rosen. Diese kann als Tributbeschwörung in offene Angriffsposition beschworen werden, indem man eine Pflanze als Tribut anbietet. Das kostet uns zwar die Normalbeschwörung und wir müssen in unserer Standby Phase das Monster mit der niedrigsten ATK zerstören, aber wenn man die Königinengel der Rosen klug einsetzt, kann man viel Plus machen.

Die phönixianische Büschelamarylis wird als Spezialbeschwörung von der Hand beschworen, indem man einen offenen phönixianischen Samen als Tribut anbietet. Das lohnt sich dennoch, denn die phönixianische Büschelamrylis ist mit Stufe 8 in diesem Deck vielseitig anwendbar: entweder man benutzt sie als Abwurfmaterial für Inzahlungsnahme oder man macht mit ihrem Effekt Schaden. Dieser zerstört sie nach jedem ihrer Angriffe, die mit 2200 ATK nicht schwach sind. Wenn sie auf den Friedhof gelegt wird, bekommt der Gegner 800 Punkte Schaden. In unserer End Phase können wir dann eine Pflanze von unserem Friedhof verbannen, um sie als Spezialbeschwörung in die offene Verteidigung zu beschwören. Problematisch ist hierbei, dass sie 0 DEF hat, aber wenn wir sie im Friedhof lassen, können wir sie für Rosaria, den stattlichen gefallenen Rosenengel, nutzen.

Der Rest der Monster dient dazu, die Rosenengel und die phönixianische Büschelamarylis zu holen. Botanisches Mädchen sucht uns, wenn sie auf den Friedhof gelegt wird, eine Pflanze mit 1000 DEF oder weniger auf die Hand. Hierfür kommen die phönixianische Büschelamarylis, phönixianischer Samen, Spore und Löwenzahn-Löwe infrage, also 10 Ziele. Der Löwenzahn-Löwe hinterlässt uns, wenn er auf den Friedhof gelegt wird, 2 Spielmarken (Typ Pflanze/Wind/Stufe 1/ATK 0/DEF 0), die nicht als Tribut für eine Tributbeschwörung verwendet werden dürfen, was sie immer noch für Synchrobeschwörungen und die Rosenengel interessant macht. Spore ist ein Pflanzenempfänger der Stufe 1, der sich als Spezialbeschwörung vom Friedhof holen lässt, wenn man ein anderes Pflanzenmonster dafür verbannt.

Dann wird die Stufe von Spore um die Stufe des verbannten Monsters erhöht. Dieser Effekt ist nur einmal pro Duell einsetzbar.

Einzelfeuerblüte beschwört uns einmal pro Spielzug ein Monster vom Typ Pflanze aus dem Deck, wenn wir ein Monster vom Typ Pflanze als Tribut anbieten. Das bedeutet, dass wir mit ihr so gut wie alles suchen können.

Die Zauberkarten sollen in erster Linie Turbo bringen. Topf der Gegensätzlichkeit lässt uns eine von den drei obersten Deckkarten auf die Hand nehmen. Der Nachteil ist, dass wir in diesem Spielzug keine Spezialbeschwörung durchführen können. Inzahlungsnahme lässt uns 2 Karten nachziehen, wenn wir ein Monster der Stufe 8 oder höher von unserer Hand abwerfen. Hierfür bieten sich phönixianische Büschelamarylis und Rosaria, der stattliche gefallene Engel, an. Für Sturm der Wohlgerüche müssen wir eine offene Pflanze zerstören, um dann eine Karte ziehen zu können. Wenn diese Karte eine Pflanze ist, dürfen wir eine weitere Karte ziehen. Törichtes Begräbnis bringt gezielt eine Karte aus dem Deck auf den Friedhof. Das können wir auf verschiedene Weisen ausnutzen, z. B. um den Effekt von Löwenzahn-Löwe zu aktivieren. Gedankenkontrolle lässt uns für einen Spielzug die Kontrolle über ein gegnerisches Monster übernehmen, das dann aber nicht angreifen oder seine Position ändern kann. Für Synchro- oder xyz-Beschwörungen ist das aber ganz praktisch. Mystischer Raum-Taifun zerstört eine Zauber- oder Fallenkarte auf dem Spielfeld.

Es bleiben also noch 5 Plätze für Fallen übrig, weshalb man sich auf das Nötigste beschränken muss. Reißender Tribut zerstört alle Monster bei einer Beschwörung. Dimensionsgefängnis verbannt ein angreifendes Monster des Gegners. Ernste Warnung annulliert die Beschwörung eines Monsters oder einen Effekt, der Monster als Spezialbeschwörung beschwören würde. Spiegelkraft zerstört bei einem Angriff alle Monster in Angriffsposition.

Die Extradeckbildung gestaltet sich schwierig, da keine einheitliche Stufe vorliegt. Die mit am meisten vertretene Stufe ist 7, weshalb 3 Mecha-Phantomungeheuer Drachossack gespielt werden. Einmal pro Spielzug können wir, wenn wir ein xyz-Material von ihm abhängen, 2 Mecha-Phantomungeheuer-Spielmarken (Typ Maschine/WIND/Stufe 3/ATK 0/DEF 0) als Spezialbeschwörung beschwören. Solange wir eine Spielmarke kontrollierst, kann er weder durch Kampf noch durch Karteneffekte zerstört werden. Desweiteren können wir einmal pro Spielzug ein Mecha-Phantomungeheuer als Tribut anbieten, um eine Karte auf dem Spielfeld zu wählen und zu zerstören. Wenn wir diesen Effekt nutzen, kann er im selben Spielzug jedoch nicht angreifen. Weil wir insgesamt 6 Monster der Stufe 3 haben, bietet sich Nummer 49: Glücksmelodie an. Sie gibt uns in unserer Standby Phasen 500 Lebenspunkte. Sie kann nicht als Ziel für Karteneffekte gewählt werden. Falls sie offen zerstört werden würde, können wir stattdessen ein xyz-Material von ihr abhängen. Wenn sie vom Spielfeld auf den Friedhof gelegt wird, dürfen wir 2 Monster der Stufe 3 im Friedhof wählen, ins Deck mischen und Nummer 49: Glücksmelodie vom Friedhof ins Extradeck zurücklegen. Nummer 17: Leviathan-Drache, ebenfalls Rang 3, erhält 500 ATK, wenn wir eines seiner xyz-Materialen abhängen.

Die Synchrobeschwörungen fallen leichter, weil wir viele Karten wie Löwenzahn-Löwe haben, die sie unterstützen. Mit Spore als Empfänger der Stufe 1 und zahlreichen Monstern mit niedrigen Stufen sind wir zudem flexibel. Wenn Königin der Dornen, ein Pflanzensynchromonster der Stufe 6, auf dem Spielfeld liegt, muss jeder Spieler für die Normal- oder Spezialbeschwörung eines Nicht-Pflanzen-Monsters von der Hand 1000 Lebenspunkte bezahlen. Famose Rose erlaubt uns einmal pro Spielzug die ATK eines offenen gegnerischen Monsters zu halbieren, indem wir eine Pflanze vom Friedhof verbannen und falls sie angreift, kann sie in der selben Battle Phase noch einmal mit halber ATK angreifen, allerdings müssen wir dafür wieder eine Pflanze vom Friedhof verbannen. Sternenstaubdrache annulliert Effekte und Schwarzer Rosendrache sprengt das Feld.

Am Ende muss ich gestehen, dass ich was Pflanzen angeht, kein Experte bin, also wenn ihr irgendwelche Standartkarten vermisst, tut mir das Leid. Sagt es mir dann bitte. Ansonsten denke ich, dass die Rosenengel ein schönes Thema bilden und da Pflanzendecks sowieso wieder stark sind, ist es nicht falsch, sich einmal über sie zu informieren.

Bis zum nächsten Artikel!

4 Gedanken zu “Deckvorstellung: Es blühen die Rosen wie…Rosenengel

  1. Eine richtig gute Idee! :D Ich hatte schon vorher ein ähnliches Deck und es ist verdammt gut gewesen. Mein Geheimtipp wäre Gigapflanze ins Deck zu nehmen. Obwohl er ein Zwilling ist, kann er als Effektmonster Pflanzen und Insekten-Monster vom Friedhof oder der Hand beschwören. Mit einer Combi mit Einzelfeuernblume kannst du jeden Zug Pflanzenmonster von deinem Deck beschwören. Mit 2 Gigapflanzen auf dem Feld hast du so extrem schnell 7- oder höherstufige Monster, die du für Rosaria benutzen kannst.

    • Erstmal danke für deinen Kommentar :D Und es stimmt schon, dass das Deck mit Gigapflanze ziemlich abgehen würde. Allerdings muss ich gestehen, dass ich das nicht ganz im Blick hatte.

  2. Moin,

    Spiele es mit DNA-Op dann kannst du die Monsters des Gegners für Sturm der Wohlgerüche, Heuschnupfen oder Weltenbaum nutzen, es ärgert nicht nur den Gegner es bringt dir damit auch mehr Vorteile.

  3. Für das Deck brauchst du aufjeden Fall noch Wunderdünger und 2mal Orea als Rang 7 Xyz-Monster sie ist einfach der Hammer!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.