Die besten Yugioh-Decks zur YCS Bochum 2013

Die großen Turniere rücken wieder näher und damit auch die Frage, welches Deck man selber spielen soll. Neue Structure Decks und Kartensets sorgen dafür, dass unsere Deckauswahl immer weiter steigt. Umso wichtiger ist es also, ein spielstarkes Deck zu finden, dass mit anderen momentanen Yugioh-Turnierdecks mithalten kann. Für die YCS Bochum, die wir am 23. und 24. Februar 2013 hier bei uns in Deutschland haben werden, habe ich alle aktuell häufigen Decks einmal zusammengefasst. Lest im Folgenden von den besten Yugioh-Decks für die großen Turniere wie YCS, DM und Regionals in 2013.

Aktuell gibt es nicht nur ein erfolgreiches Deck, sondern gleich mehrere. Noch dazu gibt es weitere Yugioh-Decks, die zwar etwas weniger erfolgreich, aber dennoch einen Blick wert sind. Das Nennen sämtlicher Decklisten würde also den Rahmen eines Artikels ziemlich sprengen. Aus dem Grund werdet ihr in diesem Artikel zunächst eine Übersicht über die Decks bekommen, die zurzeit gespielt werden. In den nächsten Tagen werden dann einzelne Artikel mit den Decklisten, sowie auch den Stärken und Schwächen der jeweiligen Decks folgen. Damit werdet ihr dann rechtzeitig zu den nächsten Turnieren ein gutes Deck besorgen können.

Die besten Yugioh Decks 2013 – das sind sie

Mit Stand Anfang 2013 haben wir folgende Decks, die das Spielgeschehen dominieren:

Aufzieh (Wind-Up) Decks: Die Aufzieh-Decks haben es weit gebracht. Trotz Limitierung durch die Banned Liste vom September 2012 mischten sie bis zur März-Bannedliste weiter vorne mit. Und durch den Reprint des „Aufzieh Kaninchens“ ist das Deck nun auch nicht mehr ganz so teuer, wenn auch immer noch fernab vom kostengünstigen Deck. Für Anfänger kann das Deck durch die komplexen Mechaniken etwas schwer zu perfektionieren sein – wer aber gerne mit Kombos und vielen Synchros arbeitet, hat hier das richtige Deck. Mit der März-Bannedliste hat das Deck stark an Stärke verloren und ist kein Top-Deck mehr. Mehr zum Aufzieh (Windup)-Deck

Dino-Rabbit und Makro Rabbit: Auch das Dino-Rabbit hat es bereits seit längerem in die Turnierlandschaft gezogen. Und auch hier schränkte schon die vergangene Bannedliste das Schlüsselmonster „Rettungskaninchen“ auf 2 Exemplare pro Deck ein. Das tat der Beliebtheit des Decks aber nichts. Weiterhin ist es vorne vertreten. Neben der seit langem bekannten Version „Dino Rabbit“ gibt es mittlerweile auch sehr häufig Decks, die mit Makro Kosmos im Main Deck arbeiten, um den Gegner einzuschränken. Beide Versionen sind vergleichsweise günstig, auch wenn es billigere Decks gibt: Dino-Rabbit und Makro-Rabbit: Günstig und Konstant

Atlanten/Nixenrüstung-Decks (Mermail): Die Atlanten überschwemmten uns mit dem Deck „Realm of the Sea Emperor“. Alleine schon ein starkes Thema, brachte das Kartenset „Abyss Rising“ dann einen weiteren Push für das Wasser-Thema, die „Nixenrüstung“ (Mermail) Monster. Zusammen ergeben die beiden Themen ein sehr schlagstarkes Deck, das in kurzer Zeit sehr viele Siege erzielte. Jedoch hat das Deck durch seine Friedhofseffekte ein riesiges Problem mit Makro Rabbit (siehe oben). Zudem kostet „Nixenrüstung Abyssmegalo“ zurzeit stolze 60 Euro pro Stück – benötigt werden mindestens 2, besser 3 im Deck.

Weitere starke Yugioh-Decks Anfang 2013

Doch damit nicht genug – viele weitere Yugioh-Decks sind 2013 häufig auf Turnieren zu finden und können noch immer Siege für sich beanspruchen.

Finstere Welt Decks (Dark World): Finstere Welt ist im wahrsten Sinne nicht tot zu kriegen! Dadurch, dass fast alle wichtigen Karten im Structure Deck „Gates of the Underworld“ drin sind und nur recht wenig Extra Deckkarten benötigt werden, genügt für den Einstieg das Kaufen von 3 Structure Decks. Das ergibt ein Deck, das direkt im Turnier eingesetzt werden kann. Schwächen gegen diverse Side Deck Karten werden ausgeglichen durch ein einfaches Spielprinzip. Das Deck wird in ähnlichen Varianten bereits seit 2012 gleich gespielt, daher verweise ich hier auf eine ältere Deckliste: Finstere Welt – Deckliste und Deckvorstellung

Prophezeihung (Prophecy) Decks: Für Hexer-Fans sind die Prophezeihungs-Monster fast schon ein Muss. Mit Magiebüchern ausgestattet, beschwören diese Hexer schnell starke Monster aufs Feld. Das Deck ist leider sehr teuer, bietet seinen Besitzern aber eine Menge Spaß. Auch mit dem nächsten Set wird es weitere Unterstützung für diese Deckart geben.Prophezeihung (Prophecy) Decks: Magier und ihr Magiebuch

Getriebia/Maschinenwesen (Geargia/Machina) Decks: Das Getriebia/Machina-Deck hatte es eine Zeit lang nach ganz oben geschafft. In ihm vereint sind die älteren Maschinenwesen-Karten, und die neuen Getriebia-Monster, die perfekt zusammenpassen. Leider ist das Structure Deck „Machina Mayhem“, in dem die Maschinenwesen-Monster erhältlich waren, ausverkauft, daher sind die Karten eher über Tausch oder Einzelkarten-Kauf zu erhalten. Ansonsten ein solides Deck für diejenigen, die erst abwarten und dann aufbauen möchten: etriebia/Maschinenwesen (Geargia/Machina) Decks

Elementarhelden (Hero Beat): Mit dem Erscheinen vom Star Pack erwartet uns durch Elementarheld Escuridao eine Stärkung des Elementarheld-Themas. Schon in den vergangen Monaten zeigte uns das Deck, dass es nicht wegzukriegen ist. Sehr günstige Anschaffungskosten und die Beliebtheit durch den Zeichentrick sprechen für das Deck. Jedoch: Die Spielweise ist eher auf Sparsamkeit und Strategie als auf simples Fusionsmonster-Beschwören ausgelegt. Eine ältere Deckliste vom Bubble-Beat, einem Deck, dass zusätzlich Bubblemans Spezialbeschwöung nutzt, gibt es unter: Bubble-Beat: Deckliste des neuen ElementarHELD-Decks

Samurai Decks: Auch die Sechs Samurai haben mittlerweile ihr eigenes Structure Deck. Nachdem die Banned List immer noch wichtige Karten des Decks limitiert, hat sich die Zahl der Spieler deutlich verringert, die auf die Sechs Samurai vertrauen. Dennoch gewinnt das Deck immer wieder dann Turniere, wenn man nicht damit rechnet. Für diejenigen, die schnell viel beschwören wollen, eine gute Wahl. Auch kostenmäßig durchaus bezahlbar. Auch hier ist bereits seit längerem eine Liste bei uns vorhanden, die auf der YCS Bochum spielbar ist: Sechs Samurai Decks – auch heute noch erfolgreich

Insektor-Decks: Mit den Einschränkungen der September-Liste 2012 hätte keiner damit gerechnet, dass das Deck 2013 noch mitspielt. Doch das tut es! Mittlerweile ist das Spiel mit dem Insektoren-Deck recht komplex geworden. Planung der Spielzüge ist vonnöten. Dafür kann das Deck mit vielen Decktypen klarkommen. Kostenmäßig ist es durch etwas speziellere Extradeck-Karten, vor allem Rang5-Karten, zwar nicht das billigste Deck, für viele aber im Rahmen. Die Deckliste findet ihr auf Insektor-Deckliste – so spielt es sich 2013.

Feen/Sendboten Decks (engl. „Agent Angel“): Auch die Sendboten sind immer wieder anzutreffen. Basierend auf dem Structure Deck „Lost Sanctuary“ kann man mit recht günstigen Mitteln ein gutes Deck zusammenbauen. Viele Extradeck-Karten wie Zenmei-Minen oder Leviathan-Drache sind günstig oder sowieso schon beim Spieler vorhanden. Eine große Schwäche gegen Makro Kosmos und Lichteinsperrender Spiegel, aber auch Evolzar Dolkka verhindern oftmals aber einen größeren Erfolg. Mehr zu den aktuellen Sendboten-Decks

Chaos-Dragon: Das Chaos Dragon baut ebenfalls zu großen Teilen aus einem Structure Deck, dem „Dragons Collide“. Ziel ist es, möglichst schnell Finsternis und Licht-Monster in den Friedhof zu bekommen. Denn dann können die „dicken“ Monster – „Schwarz Glänzender Soldat – Gesandter des Anfangs“, „Lichtpulsar-Drache“ und „Finsterniseruptions-Drache“ – per Spezialbeschwörung das Feld betreten. Für Drachenfans, Fans von geballter ATK und all diejenigen, die ein einfaches Deck haben möchten, ist das Deck eine gute Wahl.

Fire King Decks: Das neueste Structure Deck bringt uns mit den Fire King -Monstern ein weiteres, starkes Thema. Dieses Mal – wie der Name schon suggeriert – als Feuer-Deck. Die Fire King-Monster haben eine Strategie: Zerstörung. Nicht nur beim Gegner – auch bei sich selber. Denn ein guter Teil der Monster bekommt einen starken Effekt, wenn sie durch Effekte zerstört wurden. Damit hat Spiegelkraft alle Angst verloren. Leider sind bisher kaum starke eigenständige Decks mit den Fire Kings bekannt, daher an dieser Stelle noch kein Artikel.

Feuerfaust Decks: Auch unter dem englischen Namen „Fire Fist“ bekannt, sind die Feuerfaust-Karten ein neues Thema aus Cosmo Blazer. Die Strategie mischt permanente Zauber- und Fallenkarten mit Effektmonstern, die diese permanenten Karten auf den Friedhof legen können, um starke Effekte zu bekommen. Dieses Deck hat den Vorteil, dass die Hauptkarten bisher ausschließlich aus dem Kartenset Cosmo Blazer stammen. Damit reicht es aus, sich auf ein Booster-Set beim Kauf zu konzentrieren. Es gibt billigere, aber auch teurere Decks.

Häufige Fragen zum Bauen eines Starken Yugioh-Decks

Wo kann man die Karten für diese Decks bekommen?
Im Jahre 2013 ist das ziemlich einfach! Viele Karten gibt es direkt im Structure Deck gebündelt zu kaufen. Für alles Andere haben wir unsere Ankauf-Tipps zusammengestellt:Yugioh Karten kaufen.

Sind die Decks auf der Deutschen Yugioh-Meisterschaft 2013 noch erlaubt?

Das lässt sich erst mit der Banned Liste für März 2013 sagen. Erfahrungsgemäß trifft es vor allem immer die Decks, die zu stark werden. Bei anderen Decks reichen meist kleinere Änderungen, damit das Deck weiterhin spielbar ist.

Sind eure Fragen damit beantwortet oder habt ihr weitere? Mit welchem Deck spielt ihr? Ich freue mich auf eure Kommentare! :)