Schiedsrichtern auf der Deutschen Yugioh-Meisterschaft? – Die Last-Minute Chance!

Momentan brodelt die Gerüchteküche ziemlich fleißig. Seien es nun kleine oder große Gerüchte – die herannahenden Nationals bieten viel Stoff zum Spekulieren und Diskutieren. Nachdem wir hier bei yugioh-forum.com bereits letzte Woche vom Gerücht um die Yugioh Europameisterschaft 2012 in Italien berichteten, kommt nun das nächste interessante Thema: Anscheinend werden noch Helfer für die Deutsche Meisterschaft 2012 gesucht!

Ein paar Fakten zum Anfang:

Die Deutsche Meisterschaft wird dieses Jahr im RuhrCongress Bochum (Stadionring 20, Bochum) am 26. & 27. Mai 2012 stattfinden. Am Tag vorher (Freitag) wird es noch Public Events geben. Letztes Jahr wurden wir positiv überrascht, als sage und schreibe über 1000 Spieler an der Deutschen Meisterschaft teilgenommen haben. Um ehrlich zu sein, erwarte ich für dieses Jahr ähnlich hohe Zahlen. Und dafür wird natürlich ein Helferteam gebraucht. Sei es als Schiedsrichter, zum Eingeben der Turnierergebnisse, zum Austeilen der der Ergebniszettel oder um die teilnehmenden Spieler einzutragen – Hilfe wird an vielen Orten gebraucht.
Verantwortlich für die Organisation der Deutschen Meisterschaft ist  AMIGO Spiel + Freizeit (GmbH) – sie suchen die Location aus, sorgen dafür, dass tausend Spieler genug Tische und Stühle haben, planen das Helferteam, müssen sich mit so nervigen Leuten wie mir rumschlagen… Der interne Helfercall ging auch bis Ende März, und mittlerweile können sich die Spieler sogar schon voranmelden. Nun habe ich von einem Bekannten, der etwas mehr in die Planung eingeweiht ist, erfahren, dass wohl noch ein paar Helfer gesucht werden – DIE Chance also, noch schnell einzusteigen!


Helfer auf der Deutschen Meisterschaft – Die Pros und Contras

Auf der Deutschen Meisterschaft kann man sowohl als Spieler als auch als Helfer eine Menge erleben. Aber es gibt sowohl gute als auch weniger gute Seiten, wenn man unterstützdend dabei ist.

Zunächst einmal fangen die meisten klein an: Auf dem ersten Event kriegt man eher Aufgaben, die neben dem eigentlichen Schiedsrichtern anfallen. Das kann sein:

  • Score Keeper: Du trägst die Ergebnisse der Turnierrunde in das Computerprogramm ein. Nicht sonderlich spannend. So weit ich aber weiß, haben sich dafür genug beworben.
  • Runner: Hier machst du alles, was mit Papier zu tun hat: Standings und Paarungen der nächsten Runde aushängen und Ergebniszettel an die richtigen Tische austeilen sind die Hauptaufgaben. Dabeben kann es schonmal sein, dass man beim Umorganisieren hilft. Und wenn sonst nichts los ist, kam es in der Vergangenheit auch schon vor, dass Paper-Helfer mal bei den Schiedsrichtern ausgeholfen haben
  • Registrierung: Wie der Name schon erahnen lässt, trägt die Registrierung die Anmeldungen der Spieler fürs Main Event und die verschiedenen Public Events ein. Hier kann man gut Spieler und andere Schiedsrichter kennen lernen, da man viel mit allen zu tun hat. Natürlich ist die Aufgabe an sich nicht anspruchsvoll, aber man bekommt einen guten Einblick in das Geschehen und muss kein umfangreiches Spielwissen haben.
  • Deck Check: Damit sichergestellt ist, dass jeder fair spielt, gibt es jede Runde ein paar Deck Checks. Dafür gibt es ein spezielles Schiedsrichter Team. Wenn zwischen den Deck Checks Zeit ist, werden diese Helfer auch auf dem Floor als Schiedsrichter eingesetzt. Hier scheinen noch Helfer zu fehlen. Ein guter Posten, um von allem viel mitzubekommen.

Mit etwas Glück (oder wenn man bereits Schiedsrichter Erfahrung von lokalen Veranstaltungen hat), kann man aber auch gleich als Schiedsrichter einsteigen. Das soll nicht heißen, dass die anderen Aufgaben schlecht sind – mir persönlich gefällt nur halt die Schiedsrichter-Arbeit am Meisten. Die Hauptaufgaben eines Schiedsrichters sind das aktive Überwachen laufender Spiele (ggf. unterbricht man die Spieler auch und weißt auf fehlerhafte Game States hin), das Beantworten von Regelfragen und das Sorgen für eine positive Turnieratmosphäre. Daneben heißt es aber auch: Allgemeine Fragen von Spielern und Eltern beantworten, aufräumen und dafür sorgen, dass im eigenen Bereich alles ordentlich zugeht. Meiner Meinung nach der interessanteste Job, wenn man sich mit den Regeln des Spiels umfassend befasst hat (wer es noch nicht getan hat: Quellen für fortgeschrittene Yugioh-Regeln). Man hat viele Situationen, in denen Nachdenken erforderlich ist, und das Arbeiten im Team ist unerlässlich. Zudem lernt man viel Neues in Sachen Kommunikation und Ausdrucksweise für sich selber. Laut meinen Infos sind die freien Stellen im Deck Check und im Floor Team. Wer also schon immer mal überlegt hat, ob er mitschiedsrichtern möchte, sollte die Chance jetzt ergreifen.

Weniger toll ist allerdings, dasss man die Anfahrt selber zahlen muss. Für mich ist es diesmal eine Anfahrt von weniger als einer Stunde, kostenmäßig liege ich bei etwa 10 Euro. Andere Helfer werden aber für die Deutsche Meisterschaft quer durch Deutschland, fahren müssen. Kosten von 60 Euro und (manchmal deutlich) mehr sind da leider vorprogrammiert. Allerdings gibt es dafür ja auch noch ein Display als „Rezensionsmaterial“, was das Ganze für die Meisten verschmerzbar macht.

Außerdem ist mit dem Helfersein leider auch eine Menge deutsche Bürokratie zugegen. Da es sich um eine bezahlte Tätigkeit handelt, muss die natürlich sauber abgerechnet werden. Im Falle von Studenten und Schülern wird das über die 400 Euro Minijob-Grenze gemacht. Man zahlt etwas Lohnsteuer vom Verdienst, den man sich aber über eine Lohnsteuererklärung wiederholen kann (aber nicht muss, wenn einem der Aufwand für die paar Euro zu gering ist).
Als Angestellter oder Arbeitssuchender gestaltet sich das Ganze leider deutlich umfangreicher. Man muss sich nämlich zunächst ein (Neben-)Gewerbe ausstellen lassen, um dann auf selber erstellter Rechnung zu arbeiten. Neben dem Rechnung erstellen muss man noch alle Gewinne und Verluste über die Lohnsteuererklärung sauber auflisten.

Wie der ein oder andere aber weiß, bin ich – und viele andere – trotz obriger Widrigkeiten als Helfer auf den Events dabei. Gründe gibt es für mich persönlich mehrere. Zunächst einmal wird über die drei Tage recht gut für einen gesorgt: Man teilt sich zu zweit ein recht schickes Hotelzimmer, für Frühstück, Mittag und Getränke ist immer gesorgt. Oft gibt es Abends irgendwelche kleineren Turniere unter den Helfern, oder man zockt einfach unter Freunden in der Hotellobby. Noch dazu gab es beispielsweise letztes Jahr an einem gesonderten Tag freien Eintritt ins Movieworld inkl. einem Booster Draft für alle Helfer. Zudem gibt es als „Rezensionsmaterial“ ein Display Booster und 147 Euro (minus Steuern) als Bezahlung für das Wochenende. Ehrlich gesagt verdient man anderswo mehr für die gleiche Arbeitszeit – aber dem Geld wegen sollte man auch nicht Helfer sein. Viel mehr geht es (mir) um Erfahrungen, die man sammeln kann, Freunde, die man neu kennenlernt und ne Menge Spaß, den man hat.

Wie bewirbt man sich als Helfer, und was passiert dann?
Leider ist die Anmeldung als Helfer zur DM etwas konfus. Darum habe ich mal die einzelnen Schritte aufgezählt. Wichtig ist in jedem Fall: Das Event ist lange und kann schonmal etwas anstrengend sein, deshalb sollte man in guter körperlicher Verfassung sein. Außerdem muss man wegen der langen Arbeitszeit mindestens 18 sein.

Schritt 1: Melde dich als „Mentor“ an
Der erste Schritt ist es quasi, Amigo zu sagen „hey, hier bin ich!“. Das macht man, indem man sich als Helfer (oder denglisch „Volunteer“) meldet. Dazu füllt ihr einfach das Formular auf der Amigoseite aus. Bitte beachtet dabei NICHT das Foto, es war spät und ich wusste nicht, dass es online landen würde ;)
Pro-Tipp: Wichtig sind:
– Adressdaten: Sonst kann man dich nicht kontaktieren
– Qualifikationen: Hast du generell einen guten Überblick? Kennst du alle Karten sei dem Yugi-Starterdeck auswendig? Kommst du gut mit stressigen Situationen oder Spielern klar? Wenn ja, kommt das hier rein.
– Welchen Shop du betreuen möchtest: Kann man in dem Fall ignorieren.
– Warum man sich als Mentor meldet: Antwort ist „Weil einem Yugioh Spaß macht und man sich als Helfer für die DM melden möchte“.

Schritt 2: Helfercall beantworten

Sobald ihr als Mentor akzeptiert seid, habt ihr Zugriff auf das Amigo-Forum. Dort findet ihr den Event Call „Deutsche Yugioh TCG Meisterschaft“. Dort einfach die Anweisungen befolgen.

Zwischenschritt
Irgendwann muss man auch noch bei der Agentur, die die Lohnabrechnungen machen wird, ein kleines Formular online ausfüllen. Ich hab nicht mehr im Kopf, wann^^

Schritt 3: Papierkram

Wenn ihr die Zusage habt, gibt es etwas Papierkram. Zum einen einen Arbeitsvertrag für das Wochenende (schließlich will man ja nachher auch die Bezahlung haben), und zum anderen brauchen die nicht-Schüler/nicht-Studenten noch einen Gewerbeschein. Die Kosten für die Erstellung übernimmt Amigo, aber zum Bürgeramt gehen (möglichst früh morgens, sodass man nicht lange ansteht) muss jeder selbst.

Schritt 4: Ein lustiges und lehrreiches Wochenende haben
Tja, danach habt ihr es geschafft: Ihr seid im Helferteam der Deutschen Meisterschaft! Euch erwartet ne Menge Arbeit, aber auch viel Neues, seien es Erfahrungen oder aber auch gute neue Freunde. Und natürlich ein ganzes Wochenende intensiv-Yugioh :)

Also nochmal in Kurz: Letzte Chance, meldet euch hier an! ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.