Aus der Gerümpelkiste: NRW`s Läden im Check!

Aus der Gerümpelkiste: NRW`s Läden im Test Teil 1

Hallo und herzlich willkommen zu einer Ausgabe „Aus der Gerümpelkiste“. Lange hat man nichts mehr von mir gehört, lange ist es her dass ich mir das letzte mal ein Herz gefasst habe und meine Gedankengänge aufgeschrieben habe. Allerdings brannte es mir unter den Fingern ein wenig zu schreiben und wo geht es denn besser wie hier?

Genug der Abschweifungen in der Einleitung und hinein in meine neue Serie. Wie ihr klugen Füchse bereits erkannt habt, geht es hier um unsere Läden in Nord-Rhein-Westfalen. Primär hier, weil ich mich auch nur hier gut auskenne. Vor allem will ich mit diesen Artikel die Leute erreichen die vielleicht nicht so oft auf die örtliche Hobbyliga pilgern, oder sich noch nie ein Herz gefasst haben mal eine mitzuspielen. Oder auch nur die, die gar nicht wissen wo man den gescheit spielen kann. Ich will ihnen Optionen aufzeigen wo man hier coole und super Läden und Gemeinschaften zum Kartenspiel finden kann. Erst einmal werden nur Läden behandelt welche ich selber schon besucht habe, wo ich selber gespielt habe und wo ich auch sagen kann das dieser und jener Laden in unserem Bereich liegen.

Den ersten Laden den ich euch hier vorstellen möchte, ist die „Beutebucht“ in Lünen. Persönlich muss ich sagen dass dies mein Stammladen ist, doch werde ich weiterhin versuchen objektiv zu bleiben.

Die Beutebucht ist ein kleiner, aber dennoch gemütlicher Laden am Rande des Ruhrpotts, welcher sich eigentlich auf die Sammelkartenspiele World of Warcraft und Magic The Gatering spezialisiert. Dennoch ist man seit geraumer Zeit sehr darum bemüht im Bereich des Yu-gi-oh TCG`s etwas aufzubauen. Weiterhin besteht die Beutebucht als Laden jetzt seit dem Frühjahr letzten Jahres, Turniere im Yu-gi-oh Bereich werden sowohl Dienstags und Freitags angeboten. Wenn es mal wieder ein spannendes „Booster“-Turnier gibt, so werden auch Ausnahmen gemacht und die Turniere werden auch samstags ausgetragen. Die Teilnehmerzahlen bewegen sich meist bei den wöchentlichen Turnieren zwischen 10-15 Teilnehmern, was eine angenehme und lockere Atmosphäre schafft.

Gehen wir nun vom Hintergrund des Ladens zu dessen Räumlichkeiten über. Hier herrscht das Sprichwort: „Klein, aber fein“. Trotzdem herrscht keine Enge vor und man darf an gemütlichen Stühlen an großen und breiten Tischen spielen. Obwohl der Shop eher klein gehalten ist, ist genug Platz vorhanden um es sich an einem Platz gemütlich zu machen.
Mit zu den wichtigsten Punkten eines Ladens ist wohl die Atmosphäre unter den Spielern. Und hier kann der Beutebucht glänzen, denn hier kann man die Karten in gemütlicher Runde, entspannt und im freundschaftlichen Zusammensein klopfen. Die Spieler kennen sich zwar unter einander, aber gerade Neueinsteigern oder Wiedereinsteigern wird das spielen hier leicht gemacht. Es steht einem immer ein hilfsbereiter Spieler zur Verfügung der die eine oder andere Frage mit vergnügen beantwortet.

Vom Spielerniveau befindet sich der Shop sicherlich noch weiter unten als anderswo, allerdings ist dies auch auf die Zeit zurückzuführen, wie lange er schon besteht. Die Szene befindet sich hier noch im Aufbau. Der Ladeninhaber und seine Mitarbeiter versuchen aber ihr bestmögliches um alles herauszuholen und den Spielern einiges zu bieten.

Ein weiteres Plus an der Beutebucht ist der Service, so scheut man sich hier nicht auch für größere Turniere noch in letzter Minute Tische heranzuholen, oder mal beim Dönermann nebenan Rabatt an Turniertagen herauszulocken. Zudem ist man immer bemüht auch alle Spieler unterzubringen. Snacks und Getränke sind auch in diesem Laden reichlich zu erwerben, zudem kann man seine Getränke und seine Speisen auch im Turnierraum verzehren. Weiterhin sind günstig alle aktuellen Booster oder Editionen vorrätig und auch ältere Editionen sind durchaus noch vorhanden.

Auch zwischen den Turniertagen kann man hier die eine oder andere Runde gemütlich Karten spielen. Zudem sind begeisterte Neuanfänger in den Bereichen Magic, WoW , Pokemon oder auch Yu-gi-oh! Immer dazu eingeladen eine Demo zu spielen. Am Ende kriegt man meist sogar noch ein kleines Geschenk.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Beutebucht viele Vorteile für Spieler mit sich bringt, besonders für Quer-, Neu- oder Wiedereinsteiger. Sogar für gestandene Spieler ist hier immer ein Platz zu spielen. Turniere finden hier immer Dienstags und Freitags um 16:30 statt, Freitags wird dieses von einem offiziellen Schiedsrichter geleitet.

Das soll es dann auch gewesen sein mit meinem ersten Artikel dieser Serie. Ich bin mir bewusst das sich dieser wie ein kleiner Werbetext liest, doch will ich den Spielern primär eine Anlaufstelle zeigen und ihnen Optionen bieten. Nächste Woche setze ich die Reihe mit einem weiteren Primus der Region fort, die Rede ist vom „Auenland“ in der Dortmunder City.

Ich bin gespannt: habt ihr schon Erfahrungen mit diesem Laden gemacht? Welche kennt ihr noch und wie sind sie? Habt ihr Möglichkeiten bei euch zu spielen du wie sind diese? Was macht ihr um in eurer Region das Kartenspiel und die Community voranzubringen?

Solltet ihr Kritik, Fragen oder einfach nur etwas zu sagen haben, so teilt es mir hier im Feedbackthread mit. Ich beantworte dies gerne und bin gespannt über eure Antworten und eure Community!
Mit freundlichen Gruß

geheimnisman3

(PS: Eine genaue Anschrift und Adresse der Beutebucht findet ihr hier: Beutebucht)

Ein Gedanke zu “Aus der Gerümpelkiste: NRW`s Läden im Check!

  1. Pingback: magic tcg | Magic @ Top Information

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.