Yugis Deck gegen Kaibas Deck

Das erste Highlight des Tages waren zweifelsfrei die nachgebauten Decks von Yugi und Kaiba, die geheimnisman3 mitgebracht hat. Noch vor (!) dem Essen haben sich einige Interessierte gefunden, um einmal in die Fußstapfen von Yugi und Kaiba zu treten.

1. Spiel: Nimrod Hellfire (Yugis Deck) vs. geheimnisman3 (Kaibas Deck)
Ein wirklich episches Spiel, dass wir teilweise auf Video bannen konnten:

2. Spiel: geheimnisman3 (Yugis Deck) gegen Sekoras (Kaibas Deck)
Weitere Duellanten fanden sich für ein Match. Nun spielt Sekoras das Deck, welches geheimnisman3 gerade noch gespielt hat.

Spiel 1
Weil er das Geld hat, fängt Ken/Kaiba an („Screw the Rules, I have money!“). Ken/Kaibasettet ein Monster und eine Z/F. Philly setzt zwei Z/F verdeckt und gibt ebenfalls ab.

Ken deckt seinen verdekten Storm auf, damit hat er dann freies Feld. Er flippt seinen Riesenkeim. Dann spielt er Mystischer Djinn der Lampe und greift mit beiden gleichzeitig an. Nach dem Angriff gibt er ab.

Philly settet 3 Z/F und spielt Austausch. Er gibt selber Dunkler Magier und kriegt Böses Wurmungeheuer. Er setzt ein Monster und gibt ab.

Ken opfert seine beiden Monster und beschwört Dunkler Magier. Philly schreit auf, weil sein Monster gegen ihn genutzt wird. Magier greift an in Wurmungeheuer. Philly macht in seiner nächsten Runde nicht viel, weswegen Ken in der folgenden Runde Y-Drachenkopf ausspielt und mit beiden zum Sieg angreift.

Kaiba 1 : 0 Yugi

Spiel 2
Philly settet zwei Z/F und ein Monster, er gibt ab. Ken zieht und settet je ein Monster und eine Z/F.

Philly opfert sein verdecktes Monster für Dunkles Magier-Mädchen und greift den verdeckten Peten an. Es kommt ein neuer Peten. Ken ist dran und muss erstmal seine Karten lesen. Dann beschwört er X-Kopfkanone. Er settet eine Z/F und gibt ab.

Philly greift an, nennt kein Angriffsziel, und Ken reagiert mit Interdimensionaler Materie Transporter auf X-Kopf. Er behauptet, dass der Angriff annuliert ist laut Anime-Effekt. Philly glaubt ihm.

Ken ist dran. Philly spielt die Fallenkarte Licht-Schwert auf eine zufällige Karte. Ken gibt ab. Philly spielt „Alpha, der Magnetkrieger“. Dann greift er mit Magier Mädchen den gegnerischen X-Kopf an, gefolgt von Alpha auf Peten. Philly muss nun Ken erklären, dass Kaiba nur 2 Peten spielt. Ken kündigt darauf an, dasss er das auf dem Handy überprüfen wird, indem er sich die Folge komplett anguckt, in der Peten vorkommt.

Ken ist dran. Er spielt Kaiser-Seepferdchen und greift Alpha an. Nachdem Alpha zerstört wurde, holt Philly mit Seelenleine Beta. Beide Spieler merken nun, dass sie die LP nicht gezählt haben und spielen einfach weiter.

Philly ist dran und freut sich über seine gezogene Karte. Er spielt Lichtschwerter, die böses Wurmungeheuer aufdecken. Philly greift an, beide Monster von Ken gehen und er kriegt 300 Schaden aus den Kampf.

Ken settet nur ein Monster und gibt ab. Philly greift mit Beta an und zerstört „Versago, Zerstörer“. Dunkles Magier-Mädchen greift direkt an. Ken spielt Klingenritter und gibt ab.

Philly spielt Seelennehmer und zerstört auf diese Weise Klingenritter. Dann opfert er seine beiden Monster für „Dunkler Magier des Chaos“ (DMOC) und holt sich durch den Effekt Seelennehmer zurück. Ken spielt Klonen. Philly zerstört das Token mit Seelenehmer. Ken gibt auf. Das macht Philly stinkig, weil er Kartenzerstörung spielen wollte.

Kaiba 1 : 1 Yugi

Spiel 3
Ken settet ein Monster und eine Z/F. Philly ist dran und settet drei Z/F und ein Monster. Ken aktiviert Crush Card in der End Phase, indem er Riesenkeim opfert. Der Anime-Effekt besagt, dass auch Monster aus dem Deck mit 1500 oder mehr ATK in den Friedhof gehen.

Ken spielt Ryu –Kischin, settet 2 und greift einen verdeckten Verwandlungskrug an. Beide ziehen 5 neue Karten. Ken settet noch eine Z/F und beendet.

Philly freut sich über seine Karten der Heiligkeit, die er gezogen hat. Er spielt stilles Verhängnis, um Schwarzer Magier, der durch Crush Card in den Friedhof kam, in Verteidung spezialzubeschwören. Er gibt zu, sich zu schämen, dass er mit dem Yugideck Spielzüge überlegen muss. Dann settet er eine ZF, gefolgt von Brain Control auf Ryu-Kischin. Mit Topf der Güte mischt er Obelisk und DMOC wieder ins Deck. Er spielt „Engagement durch Licht und Finsternis„, indem er Dunkler Magier opfert und beschwört so DMOC auf Feld. Mit dessen Effekt holt er noch einmal Stilles Verhängnis, um Dunkler Magier wieder in Def zu holen. Dann spielt er Verräterische Schwerter, settet eine Z/F und aktiviert Karten der Heiligkeit, um gemäß Anime 5 Karten zu ziehen. Er garantiert „original Yugi-Draw“ und opfert seine 3 Monster für Ra. Nun wird diskutiert, ob er die Beschwörungsformel korrekt gesprochen hat (sonst hat Ra keinen Effekt – laut Anime). Ken überlegt, denn wenn er den Text kann, übernimmt er Ra. Schlussendlich wird entschieden, dass Ra seinen Effekt hat, auf Phillys Seite bleibt und 6900 ATK hat. Nun spielt Philly Kartenzerstörung. Ken zieht 6 Karten, Philly 4 Karten. Dann greift er mit Ra an. Angriff vereiteln negiert Ra (Notiz: es wurde beschlossen, dass die Karte nicht zielt. Würde man nach normalen Rulings spielen, würde sie aber zielen). Philly settet noch und gibt ab.

Ken zieht eine, settet ein Monster und gibt ab. Philly ist dran. Er greift das Monster an, ein Zweiköpfiger Behemoth, der wieder aufs Feld kommt.

Ken ist dran. Er sucht Donnerdrache mit dem Effekt von Donnerdrache. Dann spielt er Monster Reborn auf Obelisk der Peiniger! Er setzt ein Monster verdeckt und aktiviert dann Effekt seiner Götterkarte. Philly kettet Schwerelosigkeit und Monsterrettung. Obelisk geht in DEF und Ra ins Deck. Ken mischt seine Hand und seine Feldkarten ebenfalls ins Deck. Er darf 8 neue Karten ziehen. Ken muss seinen Zug beenden und Obelisk geht wieder in den Grave.

Ken spielt nun ebenfalls Reborn auf Obelisk. Dann aktiviert er Graceful, zieht Change of Heart, Pot of Greed und eine dritte Zauberkarte. Den Topf spielt er direkt aus. Dann folgt Monster Reincarnation auf Kuribo! Kuribo wird auch direkt normalbeschworen! Beide Monster greifen direkt an! Ken fällt auf 1700. Phil spielt noch 2 Karten verdeckt. In der End Phase geht Obelisk in den Grave.

Ken spielt Dunkelklinge, doch der Angriff wird durch Seelenkreis gestoppt. Ken aktiviert Seelennehmer.

Phil setzt die Hälfte seiner Hand und spielt dann Austausch. Er bekommt Riesenkeim für Obelisk. Phil spielt dann Seelennehmer, um daraufhin mit Sangan und Kuriboh anzugreifen. Fellknäulaction!
Ken spielt Höhlendrache.
Phil spielt jetzt Change of Heart, um den Drachen zu übernehmen. Ken beschwert sich, Phil hätte viel bessere Karten in seinem Deck. Mit Riesenkeim gewinnt Phil dann das Spiel, obwohl er so früh den Crush Card Virus kassiert hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.