Feature Match Runde 3 Martina Eckloff VS Wilhelm Dubowski

Das Feature Match bestreiten diese Runde Wilhelm und Martina. Beide haben bisher 2 Siege und sind entsprechend gut ins Turnier gestartet.
Martina Eckloff
Alter: –
Herkunft: Bergisch-Gladbach
Shout-Out!: Grüße an Endgegner

gegen

Wilhelm Dubowski
Alter: 19
Herkunft:Westernburg
Beruf: Bäcker
Shout-Out!: War ein gutes Spiel!


Wilhelm wirft eine drei gegen Martinas fünf und verliert den Würfelwurf.

Sie beginnt mit Topf der Gegensätzlichkeit auf Mal der Rose, Buch des Mondes und Wiedergeburt. Sie wählt nun das Mal der Rose. Sie geht weiter und setzt ein Monster verdeckt, sowie eine Zauber- oder Fallenkarte. Der Gegner ist dran.

Wilhelm spielt Verstärkung für die Armee und sucht sich Finsterer Grepher. Es wird Topf der Gegensätzlichkeit gespielt und der zeigt Jäger im Hinterhalt, Feierliches Urteil und Ewig Infernaler Käfer. Er nimmt Jäger im Hinterhalt. Er beschwört Finsterer Grepher als Normalbeschwörung und legt Ewig Infernaler Erzunterweltler in den Friedhof. Abgeworfen wird Ewig Infernaler Totenbeschwörer. Nun wird ein Ewig Infernaler Rächer reingelegt. Es folgt eine Verlockung der Finsternis gespielt, er entfernt hierfür Jäger im Hinterhalt. Er greift in die Mystische Tomate an, welche dann Sangan sucht. Main Phase zwei setzt er eine Zauber- oder Fallenkarte.

Martina ist dran und spielt nun Einzelfeuerblüte aus, welche sogleich tributet wird, um Aufblühende Blumenzwiebel zu suchen. Es wird auf Waffe aus der Waffenkammer synchronisiert und Sangan sucht Effektverschleierin. Nun wird Aufblühende Blumenzwiebel genutzt und Donnerkönig Rai-Oh gemillt. Es wird Mal der Rose ausgespielt und der Grepher übernommen. Nun folgt eine Synchrobeschwörung auf Trishula, Drache der Eisbarriere. Es wird rausgenommen: Ewig Infernaler Erzunterweltler aus dem Friedhof, die gesetzte Spiegelkraft und von der Hand noch ein Ewig Infernaler Erzunterweltler. Trishula, Drache der Eisbarriere greift mit 2700 ATK erfolgreich direkt an. Sie setzt eine Zauber- oder Fallenkarte und beendet.

Wilhelm aktiviert Schwarzes Loch. Es folgt eine Stygianische Straßenpatrullie in Angriffsposition und die macht 1500 Schaden. Der Gegner ist dran.

Es wird Wiedergeborener Tengu von Martina ausgespielt und der überläuft Stygianische Straßenpatrullie. Sie setzt eine Zauber- oder Fallenkarte und beendet.

Wilhelm beschwört Ewig Infernaler Käfer. Er nutzt den Effekt von der Stygianischen Straßenpatrullie im Friedhof. Diese holt Ewig Infernaler Totenbeschwörer auf das Feld. Ewig Infernaler Käfer nutzt seinen Effekt und holt zwei neue. Martina aktiviert auf den Effekt von Ewig Infernaler Totenbeschwörer eine Ernste Warnung und dann gibt Wilhelm ab.

Sie spielt nun Neo-Weltraum Grand Mole aus und schickt ihn und einen Ewig Infernaler Käfer auf die Hand. Der andere wird von Tengu verhauen. Der Gegner ist dran.

Wilhelm spielt wieder Ewig Infernaler Käfer aus und setzt eine Zauber- oder Fallenkarte.

Jetzt spielt Martina Neo-Weltraum Grand Mole aus. Sie will angreifen, er spielt aber Ewig Infernales Zerreißen und nimmt Neo-Weltraum Grand Mole vom Feld. Der Wiedergeborener Tengu kloppt aber noch Ewig Infernaler Käfer weg.

Wilhelm ist am Zug und setzt eine Zauber- oder Fallenkarte. Es wird abgegeben.

Martina spielt nun Kartenkavallerist aus und millt Kreaturentausch, Effektverschleierin und Schwerer Sturm. Sie setzt eine Zauber- oder Fallenkarte und geht dann mit Kartenkavallerist und Wiedergeborener Tengu kloppen. Der Gegner ist dran.

Nun muss Wilhelm reagieren, kann er aber nicht und passt.

Martina ist dran und millt eine Karte (Dimensionsgefängnis) für Kartenkavallerist. Auf dessen Angriff schiebt Wilhelm zusammen, da er nur noch Windsturm der Phönixflügel hat.

Martina führt damit 1:0!

Beide Spieler boarden und dann gehts auch weiter! Es war recht einseitig, da Wilhelm zu keiner Zeit ins Spiel kommen konnte, weil Trishula, Drache der Eisbarriere gleich zwei Ewig Infernaler Erzunterweltler entfernt hat. Dies ist aber die Schlüsselkarte seines Decks, und daher waren seine Optionen auf einen Sieg sehr gering.

Er beginnt nun das Spiel und setzt drei Zauber- oder Fallenkarten und ruft Ewig Infernaler Käfer. Der Gegner ist dran.

Martina spielt Topf der Gegensätzlichkeit und zeigt Riesenratte, Aufschlagen und Aufblühende Blumenzwiebel. Die Riesenratte wird genommen. Es folgt ein Schwarzes Loch von Martina. Der Ewig Infernaler Käfer muss dann gehen. Es wird Riesenratte als Normalbeschwörung beschwört und diese will angreifen. Wilhelm findet dies ok und er fällt auf 6600 Lebenspunkte. Sie setzt drei Zauber- oder Fallenkarten.

Wilhelm ist dran und es kommt Schatteneinsperrender Spiegel. Er sieht sich der Karte gegenüber, die sein ganzes Deck auseinandernimmt und muss diese schnell loswerden, ansonsten hat Martina leichtes Spiel. Er setzt eine Zauber- oder Fallenkarte und spielt Einer für Einen. Er wirft Ewig Infernaler Totenbeschwörer ab und beschwört Ewig Infernales Trugbild. Nun hat er keine Handkarten und nutzt die Priorität und will Ewig Infernaler Käfer und Ewig Infernaler Totenbeschwörer holen. Schattenspiegel negiert dies. Jetzt will Wilhelm Fallenbetäubung aktivieren, aber dies kommt zu spät. Damit wird der Zug beendet.

Martina beschwört Neo-Weltraum Grand Mole und greift an. Spiegelkraft nimmt nun Neo-Weltraum Grand Mole und das andere Monster.

Wilhelm ist dran und er zieht Ewig Infernaler Erzunterweltler von oben. Er kettet Fallenbetäubung und Martina kettet Effektverschleierin. Daraufhin kettet er Entlarven. Er sucht sich Ewig Infernales Trugbild auf die Hand. Er beschwört dieses als Normalbeschwörung. Er nutzt die Priorität und holt Ewig Infernaler Käfer und Ewig Infernaler Totenbeschwörer zurück. Ewig Infernaler Käfer holt zwei neue der Konsorte. Er synchrobeschwört über Ewig Infernaler Erzunterweltler und Ewig Infernaler Käfer die Karte Splendid Rose. Eine Karte, die wohl keiner so ganz auf der Rechnung hatte. Der Ewig Infernaler Totenbeschwörer nutzt nun seinen Effekt und holt Ewig Infernaler Erzunterweltler wieder, welcher nun Ewig Infernale Startrampe sucht.

Martina gibt daraufhin auf und nun steht es 1:1

1:1 Wilhelm gleicht aus !

Es wird wieder geboardet, und obwohl Martina den Schatteneinsperrenden Spiegel hatte, gewinnt Wilhelm, weil er diesen mit Fallenbetäubung umspielt. Er konnte seine Loops durchziehen, und gleicht aus.

Das letzte Spiel eröffnet Martina. Sie setzt eine Zauber- oder Fallenkarte.

Wilhem ist dran und spielt Verstärkung für die Armee aus. Diese sucht ihm Finsterer Grepher auf die Hand. Der wird direkt beschworen und Wilhelm nutzt seine Priorität. Er legt Ewig Infernaler Erzunterweltler und Ewig Infernaler Totenbeschwörer auf den Friedhof. Martina kettet Reißender Tribut. Er setzt zwei Zauber- oder Fallenkarten und es ist Martinas Zug.

Sie zieht und beschwört Sangan welcher in Dimensionsgefängnis läuft, aber nun mit Buch des Mondes verdeckt wird. Sie setzt eine Zauber- oder Fallenkarte und gibt ab.

Wilhelm spielt Topf der Gegensätzlichkeit auf Topf der Gegensätzlichkeit , Ewig Infernales Zereißen und Ewig Infernaler Totenbeschwörer. Er wählt nach checken des Friedhofs und seiner Hand dann Ewig Infernaler Totenbeschwörer. Er spielt einen weiteren Finsterer Grepher aus, und nutzt Prio. Ewig Infernaler Totenbeschwörer wird abgeworfen und Stygianische Straßenpatrullie wandert in den Friedhof. Diese muss aber dann durch D.D. Krähe aus dem Friedhof gehen. Er greift nun mit Finsterer Grepher in den Sangan an. Sie sucht sich D.D. Krähe. Es wird abgegeben.

Weiterhin verfährt nun Martina mit Donnerkönig Rai-Oh. Der greift Finsterer Grepher an und Wilhelm nimmt Schaden. Sie setzt eine Zauber- oder Fallenkarte.

Wilhelms Zug und er setzt eine Zauber- oder Fallenkarte. Dann folgt Ewig Infernales Trugbild als Normalbeschwörung, wird aber nach Ansagen des Effekts durch Ernste Warnung negiert. Von unten erfolgt nun Wiedergeburt, mit Ziel auf Ewig Infernaler Totenbeschwörer, welcher aber durch D.D. Krähe dann entfernt wird. Der Gegenüber ist am Zug.

Martina greift nun mit Donnerkönig Rai-Oh an und macht 1900 Schaden. Der Gegner ist dran.

Wilhelm muss reagieren und es kommt Ewig Infernaler Totenbeschwörer als Normalbeschwörung. Er nutzt den Effekt und will Ewig Infernaler Erzunterweltler holen. Allerdings darf Ewig Infernaler Erzunterweltler nun wegen Donnerkönig Rai-Oh nicht suchen. Dieser Fehler in seinen Überlegungen kann ihn das Spiel jetzt kosten, nun beendet er.

Bei Martina nimmt Donnerkönig Rai-Oh nun Ewig Infernaler Erzunterweltler durch Kampf. Der Gegner ist dran.

Wilhelm muss topdecken. Wir sind nah am Time Out und es sieht nicht gut für ihn aus, er checkt nochmal sein Extra Deck und geht alle Optionen durch. Dann folgt Jäger im Hinterhalt als Normalbeschwörung. Der Ewig Infernaler Totenbeschwörer holt dann Ewig Infernaler Erzunterweltler. Es wird auf Stahlschar-Schabe gestapelt. Donnerkönig Rai-Oh negiert nicht, als Stahlschar-Schabe geholt wird. Der Gegner ist dran.

Martina geht nochmal alles durch. Dann wird das Time Out ausgerufen. Martina führt mit 200 Lebenspunkten. Sie spielt Wiedergeburt auf D.D. Krähe. Dann ein Kreaturentausch! D.D. Krähe und Ewig Infernaler Totenbeschwörer wechseln die Besitzer. Donnerkönig Rai-Oh greift D.D. Krähe an, und Wilhelm kassiert 1800 Schaden. Sie beendet und für Wilhelm ist es brenzlig.

Er setzt eine Zauber- oder Fallenkarte. Der Gegner ist dran.

Martina setzt ein Monster verdeckt.

Wilhelm überlegt und sein Kopf raucht. Er muss 2000 Schadenspunkte machen. Dann schiebt er aber zusammen und reicht Martina die Hand weil er merkt, dass er das Spiel nicht drehen kann.

Martina gewinnt 2:1 nach einem spannenden Spiel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.