Aus der Gerümpelkiste: Das Bauerndeck der Zukunft! (Dino-Rabbit)

Hallo, willkommen zu „Aus der Gerümpelkiste“. Wie ihr der Überschrift entnehmen könnt, werde ich ich heute das neue Bauerndeck vorstellen. Warum Bauerndeck? Meines erachtens muss man nichts dafür können. Es ist stark Rush-Fähig und kann in einigen Fällen einen OTK hinlegen. Getestet habe ich das Deck auch schon, und es ist verdammt einfach zu spielen. Nun seit ihr bestimmt gespannt oder ? Ich werde mit euch nach und nach dieses Deck zusammenbauen.

Dreh und Angelpunkt wird eine Karte sein, die uns ab Photon Shockwave begleiten wird. Die Rede ist von Rettungshase.

This card cannot be Special Summoned from the Deck. During your Main Phase: You can banish this face-up card; Special Summon 2 Level 4 or lower Normal Monsters with the same name from your Deck. Those monsters are destroyed during the End Phase. The effect of „Rescue Rabbit“ can only be used once per turn.

 

Nunja, der Effekttext allein lässt jetzt nicht auf ein übels-mega-geiles Deck hinausschließen. Aber denken wir ein wenig weiter. Diese Karte bedeutet einen großen Push für die neuen Xyz-Monster. Überdenken wir doch mal die möglichen Ziele. Holen wir zwei Säbelsaurier so ist der im OGC-Bereich bereits erhältliche Evolzar Laggia möglich, welcher auch in Photon Shockwave erscheinen wird. Dieser ist vom Prinzip her ein Feierliches Urteil und kann eine Normal-oder Specialbeschwörung annulieren, sowie eine Zauber oder Fallenkarte annulieren. Und das zum Preis beider Materialien, und das macht diese Karte unheimlich stark.

Gehen wir nun weiter, Utopia ist auch noch im Bereich des Möglichen, und Steelswarm Roach lässt sich simply for free im ersten Zug rufen. Auch weitere Rank 4 Monster sind sehr einfach zu beschwören.

Gucken wir in den Bereich der Rang 3 Xyz-Monster, so fällt einen gleich Leviair, der Meeresdrache ins Auge. Mit ihm und den Hasen gibt es einen kleinen Loop, so kann man sich den Hasen per Leviair Runde für Runde zurückholen, und schön weiter rumstapeln. auch ein Leviathan ist als Ziel möglich, und zur not lässt sich auch mal ein Grenosauros rufen.

Nicht nur der Hase wird im Deck eine große Rolle spielen, auch die seit dem erscheinen von Extreme Victory bekannte Tourguide from the Underworld ist extrem wichtig. Nimmt man sie, so kann man sich im einen Leviair bauen, um den Hasen nach erfolgtem Aktivieren zurück zu holen.

So würde ich als Grundbau für unseren Build folgendes nehmen:

Monster:
3x Rescue Rabbit
3x Tour Guide from the Underworld
Säbelsaurier
1x Sangan

Extradeck:
3x Utopia
2x Leviair, der Meeresdrache
2x Steelsswarm Roach
1x Nummer 17: Leviathan Drache
1x Evolzar Laggia

Nun müssen wir uns entsprechendes Material für den Hasen holen. Hier fallen mir zwei Vanillas ein, einmal Genverzerrter Kriegswolf und Gladiatorenungeheer Andal. Der Kriesgwolf kann gut und gerne mal mit 2000 ATK Schaden verteilen oder störende Monster vom Feld räumen. Danach kann er für ein beliebiges Rang 4 Xyz benutzt werden. Andal ist nicht nur simpler 1900 Beatstick, nein er bietet uns noch eine nicht zu unterschätzende Option: Gladiatoren Ungeheuer Essedari! Sollten unsere Xyz verbraucht sein, oder anderweitig nutzlos sein, so können wir Essedari holen um über gegnerische Monster zu laufen. Oder wir schaufeln zwei Andal ins Deck, um sie später wieder als Ziel für den Hasen zu haben.

Beschwörungsmönch verdient sich auch einen Platz, denn bei massig Zauberkarten kann er uns einen Vanilla aus dem Deck suchen und gestapelt werden.

Eine weitere Karte die sich in diesen Deck anbietet ist Reborn Tengu. Als Floater macht er selten minus, sollte aber besser nicht für eine XYZ-Beschwörung benutzt werden, weil sein effekt dann nicht klappt. So können wir folgendes hinzufügen:

Monster:
3x Gladiatoren Ungeheuer Andal
3x Genverzerrter Kriegswolf
3x Reborn Tengu
1x Beschwörungsmönch

Extra:
1x Gladiatoren Ungeheuer Essedari
 

Somit wären wir bei den Monstern fertig. Widmen wir uns nun den Zauberkarten.

Eine Karte die uns den Hasen wiederverwerten kann, sollte Leviair nicht vorhanden sein, ist D.D.R Different Dimension Reincarnation. Mit ihr werden wir tote Vanillas los und holen uns den Hasen zurück um loszulegen. Außerdem kann sie uns durch das abwerfen toter Monster, diese in den Friedhof bringen für Topf der Trägheit. Da wir viel stapeln, und die Materialen häufig den Friedhof füllen kann man in dem Deck ruhig zweimal Topf der Trägheit spielen. Im Late Game kann das sehr wertvoll sein, man kann sich die Vanillas ins Deck für den Hasen mischen, um sie mit ihm dann wieder rauszuholen.

Eine weitere Karte die in naher Zeit an Beliebigkeit hinzugewinnen wird ist Instantfusion. In unserem Deck hier kann sie durchaus das Game einläuten, so können wir mit einem Vanilla oder nutzlosen Tourguide eine Rank 3, bzw. 4 Xyz-beschwörung durchführen. Mit den Vanillas lassen sich dann Roach oder  Utopia  rufen, beziehungsweise halt Leviathan oder Leviar. Mit Leviar kann man dann einen verbannten Hasen wiederholen, um einen Rush vorzubereiten. Außerdem bringt sie uns wieder Monster für Topf der Trägheit.

Da das Deck auch Outs gegen Trishula braucht, spiele ich Verbotener Kelch. Er ist meiner Meinung nach flexibler als Veiler, da er sowohl in meinen als auch im gegnerischen Zug aktivieren kann. Außerdem lässt er sich im Damage Step aktivieren, kann gegebenfalls auch meine eigenen Monster pushen. Simultan dazu spiele ich Verbotene Lanze um eigene Monster zu schützen oder gegnerische zu überennen. Um Speed zu generieren spiele ich noch zusätzlich drei Upstart Goblin.

Eine Karte die durch die neuen Xyz noch besser geworden ist, ist Mind Control, so kann man gerne gegnerische Monster zum stapeln klauen. Mit den normalen Stapels runden das ganze ab, so ensteht folgendes:

3x Upstart Goblin
2x D.D.R Different Dimension Renicarnation
2x Topf der Trägheit
2x Instantfusion
1x Verbotener Kelch
1x Verbotene Lanze
1x Schwarzes Loch
1x Buch des Mondes
1x Wiedergeburt
1x Gedankenkontrolle
1x Riesen-Trunade
1x Mystischer Raum-Taifun

Bei den Fallen gibt es wenig zu sagen. Dreimal Königlicher Erlasse soll gegen Warnings, Urteile und Co. absichern. So sollten wir gefahrlos unsere Combos raushauen können und in einem Meta wo teils 17 Fallen gespielt werden nicht zu unterschätzen.

3x Königlicher Erlass

Womit als Vervollständigung die Liste so aussieht:

Monster ( 20) :
3x Rescue Rabbit
3x Tourguide from the Underworld
3x Säbelsaurier
1x Sangan

3x Gladiatoren Ungeheuer Andal
3x Genverzerrter Kriegswolf
3x Reborn Tengu
1x Beschwörungsmönch

Zauber ( 17) :
3x Upstart Goblin
2x D.D.R Different Dimension Renicarnation
2x Topf der Trägheit
2x Instant Fusion
1x Verbotener Kelch
1x Verbotene Lanze
1x Schwarzes Loch
1x Buch des Mondes
1x Wiedergeburt
1x Gedankenkontrolle
1x Riesen-Trunade
1x Mystischer Raum-Taifun

Fallen (3):
3x Königlicher Erlass

Extra (15) :

3x Utopia
2x Leviair, der Meeresdrache
2x Steelsswarm Roach
2x Nummer 17: Leviathan Drache
1x Evolkaiser Raiga
1x Grenosaurier

2x Karbanola Krieger
2x Feueritter Charubin

Ich möchte euch derweil noch einige Kombinationsmöglichkeiten vorstellen und aufzeigen was möglich ist mit diesem Deck, und ich denke das sind einfache Züge die jeder machen kann.

Variante 1:

Benötigt: Hase auf der Hand

Spielt den Hasen aus, holt zwei Säbelsauerier und stapelt auf den Evolkaiser.Nun habt ihr für Ausgleich einen 2400 Stick, der zusätzlich noch wie Feierliches Urteil agieren kann.

Variante 2:

Benötigt: Hase im RFG, Tourguide

Spielt den Tourguide, sucht einen LV3 Unterweltler, baut Leviair. Nehmt mit Leviair aus dem RfG den Hasen, aktiviert ihn auch gleich und baut euch ein Level 4 Exeed. Nun habt ihr im besten Fall Evolkaiser, Leviair und Hase banished. Mit Leviair und Hase habt ihr nun einen kleinen Loop und könnt nächste Runde eine weitere Exeed durchführen.

 

In wie weit das Deck von der neuen Liste beeinträchtigt wird, soll sich zeigen. Dreh und Angelpunkt ist der Hase und Tourguide.  welche Karten es treffen wird, ob überhaupt irgendwelche Karten hiervon getroffen werden, wird sich zeigen. Das Deck an sich wird erst ab der nächsten Boosterserie  spielbar sein, sollte der Hase und der Evolkaiser zu uns kommen. Und dann lehne ich mich mal ganz weit aus dem Fenster und behaupte das es Metafähig sein wird.

Getestet habe ich bisher gegen Tengu-Plant, Samurai, Wurm und T.G.

Tengu wurde teils zerissen, gegen Wurm und Tech Genus gab es kaum Probleme auf Grund von Decree, allerdings kann ein Pachy oder ähnliches dem Deck schwer zusetzen. samurai macht ein wenig Probleme, sollten sie anfangen, da Shi En unsere Spells allesamt negieren kann.

Starke Probleme gibt es gegen Rivality und Gozen Match, sowie Kristya, Pachy und andere special unterbindendende Effekte. Wer es erkannt hat. Angel macht ein wenig Probleme.

An sich denke ich das Deck ist nicht schwer zu spielen, wie ich oben gezeigt habe, sind es simpelste Bauernzüge um ins Spiel zu kommen, Plus zu generieren. Da dieser Artikel so langsam die 1500 Wörter knackt, möchte ich an dieser Stelle Schluss machen.

Feedback und Verbesserungen nehme ich im Thread gerne entgegen.

Gruß geheimnisman3

(Beware, Wall of Text had hit you!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.